W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

    Social Listening: Zuhören und profitieren!


    Wissen Sie, was man online über Sie schreibt? Kennen Sie Ihre Kunden gut genug, um zu wissen, was sie begeistert und was sie kalt lässt? Wenn nicht, wird es höchste Zeit, zuzuhören. Es ist Zeit für Social Listening und Content Listening-Strategien!

    Social Listening: Aus einem Strohfeuer wird schnell ein Flächenbrand

    Als das Web 2.0 entstand, veränderte das traditionelles Marketing. Ob Foren, soziale Netzwerke oder Blogs: Das Teilen von Erfahrungen, Meinungen und Katzenbildern wurde zum Kinderspiel. Das bedeutet auch, dass sich Kunden über Produkte und Marken austauschen. Als Unternehmen sollte man nicht nur an diesen Orten vertreten sein, um mit Nutzern zu interagieren und auf Angebote hinzuweisen. Man sollte auch hinschauen, was abseits der unternehmenseigenen Facebook-Seite passiert: Wie oft werden Produkte und Marke erwähnt? Passiert dies in einem positiven oder negativen Kontext? Das sind Fragen, die Sie sicherlich interessieren. Es geht aber auch noch konkreter. Darum sollten Sie in eine Social Listening-Lösung investieren:

    Marketingstrategie

    Sicherlich sind Sie in dem einen oder anderen sozialen Netzwerk vertreten. Aber wo unterhält man sich über Ihre Angebote, Ihre Marken, über Sie? Wo kommen Sie am besten an? Nutzen Sie diese Erkenntnisse, um in Zukunft gezielter im sozialen Web unterwegs zu sein!

    Produktentwicklung

    Kunden wenden sich nicht immer direkt mit Verbesserungsvorschlägen an Sie. Indem Sie die Unterhaltung über Sie im Blick behalten, erfahren Sie, was Kunden gefällt und was sie verbesserungswürdig finden. Es lohnt sich auch, den Blick über den eigenen Namen hinaus zu wagen. Behalten Sie die gesamte Branche im Blick: Gibt es Wünsche, die noch niemand erfüllt? Schliessen Sie doch einfach diese Marktlücke!

    Markenimage

    Mag, liebt oder hasst man Sie? Schon so manche Marke geriet ins Stolpern, weil sie nicht schnell genug oder nur unzureichend auf eine Beschwerde (z.B. via Twitter oder Facebook) reagiert hat. Da sich Inhalte über soziale Netzwerke sehr schnell verbreiten, sollten Sie in der Lage sein, gegenzusteuern, sobald sich irgendwo Rauch entwickelt.

    Social Listening bedeutet, aktiv zuzuhören und in die Unterhaltung einzugreifen, wenn sie eine ungewollte Richtung einschlägt! Ebenso gibt es Ihnen die Möglichkeit, den Service zu verbessern.

    Meinungsführer identifizieren

    Ob Blog oder YouTube: Manche Menschen haben eine besonders grosse Reichweite. Vielleicht unterhalten sich diese Meinungsführer über Themen Ihrer Branche, vielleicht auch über Ihre Produkte und Ihre Marke. Social Listening hilft Ihnen dabei, diese Menschen zu identifizieren, um mit Ihnen bestenfalls eine Partnerschaft einzugehen. Es kann nie schaden, einflussreiche Menschen auf seiner Seite zu haben!

    Wettbewerb im Blick halten

    Halten Sie nicht nur die eigene Marke im Blick. Auch die Konkurrenz ist schliesslich interessant. Wie unterhält man sich über konkurrierende Angebote? Gibt es ein Thema, das besonders häufig auftaucht? Welche Trends gibt es in der Branche? Wie können Sie Ihre Strategie im Vergleich zur Konkurrenz optimieren?

    Welche Social Listening-Tools gibt es auf dem Markt und wodurch unterscheiden Sie sich? Lesen Sie alles dazu in unserem Social Listening-Whitepaper!

    Zum Whitepaper Download

    Content Listening: Du bist was du klickst

    Social Listening ist hilfreich, wenn man den Überblick darüber behalten will, was über das eigene Unternehmen und die Konkurrenz geschrieben wird. Man kann den Service verbessern und so manchen Shitstorm vermeiden. Dennoch: Menschen lügen nicht nur in der analogen Welt, sondern auch online. Wer also ihre wahren Interessen besser kennenlernen will, sollte neben Social Listening auch auf Content Listening setzen.

    Wie bei Social Listening handelt es sich auch bei Content Listening um Software, die dabei hilft, Nutzerverhalten zu analysieren: Welche Inhalte klicken User an? Wonach suchen sie? Gibt es Themen, die besonders auf Interesse stossen? Die Entscheidung für einen bestimmten Inhalt und gegen einen anderen verrät viel über den Nutzer: Was begeistert ihn wirklich?

    Es gibt zwei Vorteile, die sich aus diesem Wissen ergeben:

    1. Sie können jetzt Inhalte produzieren, die Ihre Nutzer wirklich interessieren und für die sie gerne zu Ihren Seiten zurückkommen. So sammeln Sie weiter interessante Daten im Lead Nurturing Prozess.
    2. Sie erstellen Nutzerprofile. Je mehr Sie über einen Kunden wissen, desto besser können Sie dessen Interessen bedienen. Leads können somit personalisiert und mit individuellen Angeboten angesprochen werden. Damit wird der Verkaufsprozess enorm erleichtert.

    Um Content Listening zu betreiben, können Sie auf Marketing Automation-Lösungen wie Oracle Eloqua zurückgreifen. Marketing Automation-Software merkt sich die Interessen einzelner User, erstellt entsprechende Profile und spielt wiederkehrenden Besuchern genau jene Inhalte zu, die sie auch sehen möchten. Darüber hinaus unterstützt Sie die Software auch in anderen Bereichen des Marketing-Prozesses.

    Die Vorteile von Social/Content Marketing für Ihr Unternehmen:

    ✓ Sie erfahren mehr über die Interessen und Bedürfnisse Ihrer Kunden
    ✓ Sie erfahren, wie man Online über Sie spricht und können jederzeit reagieren
    ✓ Sie behalten stets den Überblick über die Konkurrenz und Ihre Branche
    ✓ Sie optimieren nachhaltig Ihr Social Media-Marketing für einen höheren ROI

    Unser Service

    Wir beraten Sie gerne zu den Vorteilen, die sich durch Social Listening für Ihr Unternehmen ergeben. Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Entwicklung einer auf Ihre Bedürfnisse angepassten Social Media Marketing Strategie. Sprechen Sie uns an!

    Vergessen Sie nicht den Download unseres exklusiven Whitepapers zum Thema:

    Zum Whitepaper Download

     

    Tags: Social Media Marketing Analytics

    0 Kommentare
    Nächster Post Textwüsten adé! Das Auge isst mit!
    Letzter Post Wie Lead Scoring Ihnen beim Bewerten Ihrer Kontakte hilft