W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

    YouTube ist mehr als eine Plattform für privates Entertainment im Feierabend. YouTube hat sich als Suchmaschine für spezielle Inhalte im B2B Marketing entwickelt. Nicht selten zeigt Google auf Suchbegriffe getaggte Videos noch vor dem Wikipedia-Eintrag in der Ergebnisliste an.

    Soziale Netzwerke sind der direkte Draht zum Kunden: Im Feed vermischen sich Einträge von Freunden, Familie und Bekannten mit denen von Unternehmen. Da soziale Netzwerke oft detaillierte Nutzerdaten haben, können diese gezielt angesprochen werden. Führend ist in diesem Bereich aktuell noch...

    Soziale Medien werden privat und beruflich genutzt. Daher sind sie sowohl für B2C als auch für B2B Unternehmen ein wichtiges Marketing-Instrument geworden. Doch bei der Fülle an Angeboten fällt die Wahl nicht einfach: Welche Netzwerk passt am besten zu Ihrem Unternehmen?

    Vor wenigen Jahren wollte Facebook die App Snapchat für 3 Milliarden Dollar kaufen. Gewinn hat sie damals noch nicht abgeworfen. Inzwischen können Unternehmen die App mit dem Gespenst jedoch für Werbezwecke nutzen. Das hat der App eine Wertsteigerung auf 15 Milliarden eingebracht. Lohnt sich...

    Social Media Marketing kann ein echter Zugewinn für Unternehmen sein. Wer auf vielen Kanälen gleichzeitig funkt, muss dafür mehr Zeit einplanen, als es den Anschein macht: Es nützt schliesslich wenig, Inhalte über die unterschiedlichen Kanäle zu teilen und dabei wichtige Punkte wie Monitoring...

    Social Media Marketing gehört in aller Regel zu einem vollständigen Online-Auftritt dazu. Dass es hierbei nicht nur darum geht, einen entsprechenden Kanal zu haben, ist klar. Hochwertige Beiträge gilt es regelmässig zu veröffentlichen. Und das ist auch eine Frage der Länge.

    Kaum ein Unternehmen kommt heute ohne eigenen Social Media Kanal aus. Je nach Ausrichtung und Grösse des Unternehmens können einige Profile zusammenkommen: Facebook, Twitter, LinkedIn und Xing sind inzwischen Standard, dazu kommt das stetig wachsende Instagram. Auch Snapchat und Pinterest können...

    Privatpersonen und Unternehmen stehen sich in der Nutzung sozialer Netzwerke in nichts nach. Doch wer privat gerne twittert, kann das nicht ohne weiteres auch im Namen des Unternehmens machen. Es braucht eine unternehmensbezogene Social Media-Nutzungsrichtlinie.

    Ob Twitter, LinkedIn oder Facebook: Soziale Medien dienen nicht nur der Image Pflege, sondern vor allem der Reichweite. Regelmässige Algorithmus-Updates erschweren Kontaktaufnahme und Kommunikation hier jedoch immer mehr. Um dennoch (potentielle) Interessenten und Kunden zu erreichen, muss man...

    Wissen Sie, was man online über Sie schreibt? Kennen Sie Ihre Kunden gut genug, um zu wissen, was sie begeistert und was sie kalt lässt? Wenn nicht, wird es höchste Zeit, zuzuhören. Es ist Zeit für Social Listening und Content Listening-Strategien!