W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

Alle Möglichkeiten voll ausschöpfen – Cross-Channel Marketing


Es gibt verschiedene Ansätze, Onlinemarketing auf unterschiedlichen Kanälen zu betreiben: Multi-, Omni- und Cross-Channel-Marketing lauten dabei die am häufigsten genannten Stichworte. Da die Kommunikationsbedürfnisse der Nutzer immer vielfältiger werden und sie sich flexibel aussuchen möchten, wann sie welche Informationen über den gewünschten Kanal einholen möchten, rückt Cross-Channel-Marketing immer mehr in den Vordergrund.

Was ist Cross-Channel Marketing?

Beim Cross-Channel-Marketing werden alle wichtigen Kanäle des modernen Onlinemarketings bedient und Marketingmassnahmen kanalübergreifend aufeinander abgestimmt. Ziel ist es, Interessenten und Kunden eine konsistente User Experience zu bieten und Synergien zu schaffen. Dabei ist selbstverständlich auch zu berücksichtigen, dass die Customer Journey heutzutage vielfach über mehrere Endgeräte stattfindet.

Abgrenzung:
Oft werden die Begriffe Multi- und Cross-Channel-Marketing synonym verwendet. Doch es gibt entscheidende Unterschiede: Beim Multi-Cannel-Marketing laufen Marketingmassnahmen auf verschiedenen Kanälen unabhängig voneinander ab. Eine Kampagne läuft dabei zum Beispiel nur auf einer Social Media Plattform ab, ohne den Nutzern Möglichkeiten zu bieten, den Kanal zu wechseln. Bei diesem Ansatz sind die Möglichkeiten der Leadgenerierung und Entwicklung einer ansprechenden Customer Journey sehr begrenzt.

Wie funktioniert Cross-Channel Marketing?

Zunächst einmal sollten sich Unternehmen auf Kanäle konzentrieren, die zur Zielgruppe passen, um Ressourcen erfolgversprechend einzusetzen. Sind die richtigen Kanäle ausgewählt, sollte auf diesen medien- bzw. kanalspezifischer Content angeboten werden. Blogbeiträge beispielsweise dienen sehr gut zum Verbreiten von allgemeinen Informationen zu einem bestimmten Themengebiet – dies erwarten die Leser auch. Detaillierte Verkaufsangebote hingegen sind in einem Blog fehlplatziert.

Ein Beispiel:

Nehmen wir an, ein neues Produkt soll eingeführt bzw. vorgestellt werden. Dazu könnte zunächst ein kurzer, aber prägnanter Social Media Post veröffentlicht werden, der auf einen etwas detaillierteren Newsbeitrag auf der Website verlinkt. Möchte man nun mehr zu dem Produkt erfahren oder hat eine spezifische Frage dazu, kann man einfach mit einem Service-Mitarbeiter via Chat-Funktion auf der Website in Kontakt treten. Nach einer erfolgreichen Kommunikation im Chat erhält der Nutzer ggf. eine Einladung, sich für den Unternehmens-Newsletter anzumelden oder den Newsblog zu abonnieren.

Die ist nur einer von vielen möglichen Wegen, Interessenten zu Lead zu konvertieren und letztlich Kunden zu gewinnen. Entscheidend ist eine intelligente Vernetzung aller wichtigen Kommunikationskanäle, um potenziellen Kunden den richtigen Content zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal anzubieten und ihre Customer Journey so effektiv wie möglich zu gestalten.

Vorteile im Überblick:

  • grosses Potenzial, Interessenten zu Leads und anschliessend zu Kunden zu konvertieren
  • höhere Konversionsraten
  • verbesserte Werbewirkung & Synergieeffekte
  • optimieren der Customer Experience & Kundenservice
  • konsistente Markenerlebnisse schaffen

Als Nachteil dieses Marketing-Ansatzes könnte der hohe Aufwand kanalübergreifende Kampagnen aufzusetzen betrachtet werden. Mit einem bedienungsfreundlichen Marketing-Automation-Tool wie HubSpot stellt dies allerdings keine grosse Herausforderung mehr dar. Nach der ersten technischen Hürde können Datensilos einfach aufgelöst und EINE vollständige Datengrundlage geschaffen werden. Sämtliche Kanäle wie Website, E-Mail, Blog oder Social Media Channels können dank moderner Marketing Automation-Lösungen einfach über eine Plattform gepflegt werden. Mittelfristig sparen Sie so Ressourcen und steigern die Effizienz Ihrer Marketingmassnahmen.

Sie haben Fragen zu Cross-Channel-Marketing? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

VIELE WEGE, EIN ZIEL: CROSS-CHANNEL MARKETING STEIGERT CONVERSIONS

GUT, BESSER, BESTE – MULTI-, CROSS-, OMNI-CHANNEL

USE CASE VOM POSTBRIEF ZUM CRM

 

Tags: Customer Experience Management Marketing Automation Software

0 Kommentare
Vorheriger Post Conversational Marketing – jetzt wird's persönlich!
Nächster Post Visual Search – so nutzen Sie den Trend richtig für Ihr Marketing