W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

    Calls-to-Action: Das ist zu beachten


    Wenn es Ihnen gelingt, Kunden auf Ihre Website oder Ihren Online-Shop zu ziehen, wollen Sie auch, dass sie etwas tun. Ob das der Download eines Whitepapers, die Newsletter-Anmeldung oder der Kauf eines Produktes ist: Im Content Marketing motivieren Sie Nutzer mit einem Call-to-Action zu einer Handlung!

    Man kann Calls-to-Action als Wegmarkierungen verstehen. Ziel des Weges ist natürlich, Interessenten zu zahlenden Kunden zu machen. Als Art Navigationssystem geben Calls-to-Action klare Handlungsaufforderungen an Nutzer. Mit jedem Click wird ein Lead hin zu einer Kaufentscheidung geführt. Im Online-Marketing erscheinen Calls-to-Action als grafisch dargestellter Button, der CtA Button. Damit dieser möglichst wirkungsvoll ist, sollten einige Details beachtet werden:

    Design

    • Auffallen: Das Internet geizt nicht gerade mit Ablenkungen. Nutzer scannen daher Texte nur flüchtig. Eine Handlungsaufforderung in Textform geht da schnell unter. Daher hat sich der Call-to-Action Button im Online-Marketing etabliert. Dieser setzt sich klar von Textfeld bzw. Hintergrund ab und ist schnell und einfach als Handlungsanweisung zu erkennen.
    • Klarheit: Der Button sollte auffallen, ohne allzu aufdringlich zu wirken. Er sollte daher einfarbig und in einer Signalfarbe gestaltet sein, die sich vom Hintergrund abhebt (z.B. rot). Darüber hinaus sollte ein guter Kontrast zwischen Text- und Hintergrundfarbe vorhanden sein.
    • Sichtbarkeit: In der untersten rechten Ecke der Website wird auch ein grosser, leuchtroter CtA nicht viele Klicks erzeugen. Am besten ist der CtA so positioniert, dass man ihn ohne zu scrollen sieht.

    Text

    • Klarheit: Der CtA ist nicht das Medium für einen Roman. Mehr als eine kurze Wortgruppe sollte es also nicht sein. Es geht darum, kurz und präzise eine Handlungsaufforderung (z.B. mitmachen) und den Nutzen (z.B. gewinnen) zu kommunizieren: „Jetzt mitmachen und gewinnen!“
    • Motivation: Aktive Verben sind ein Muss. Der Nutzer soll eine Aktion ausführen und diese sollte klar benannt werden, ebenso wie der Nutzen seiner Handlung. Darüber hinaus sollte der potentielle Kunde eine gewisse Dringlichkeit verspüren. Der Nutzen kann auch in direkter Umgebung des CtA kommuniziert werden. Welchen Vorteil sichert sich der Nutzer durch Klicken des CtA?

    Tags: Content Marketing Web Design

    0 Kommentare
    Nächster Post Evangelism Marketing: Starke Marken lassen Werbung machen
    Letzter Post Google ≠ SEO: Wer international punkten will, sollte Baidu nicht vergessen