W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

    Interaktive Inhalte sind die Zukunft des Content Marketings


    Content Marketing ist in aller Munde. Doch wenn immer mehr Unternehmen auf ansprechende Inhalte im Marketing-Mix setzen, wird es immer schwerer, damit herauszustechen, Leads zu generieren und Conversions zu erzielen. Ist Content noch King? Ja, aber nur unter der Voraussetzung, dass er auch interaktiv ist.

    Aufgrund der Fülle an Content Marketing Instrumenten wie Webinare, Whitepaper, eBooks und Infografiken werden die Nutzer immer selektiver, für welche Art von Content sie Informationen über sich preisgeben. Inzwischen finden sich zu fast jedem Thema mehrere Infografiken und Whitepaper im Netz. Die Conversion-Rates für diese tendenziell eher passiven Inhalte stagnieren oder fallen. Deshalb sind diese Instrumente noch nicht ineffektiv. Dennoch geht es inzwischen besser.
    Wie häufig haben die USA in Sachen Etablierung neuer Trends die Nase vorn: Unternehmen setzen dort verstärkt auf interaktive Inhalte, um ihre Bekanntheit, Interaktionsraten, Traffic und Conversions nach oben zu schrauben. Diese Entwicklung wird auch von jungen Unternehmen vorangetrieben, die Marketern Tools zur Erstellung interaktiver Inhalte bereitstellen.

    Machen Sie den Test: Wie fortgeschritten ist Ihr Content Marketing?

    Jetzt testen

     

    Warum sich Interactive Content Marketing lohnt

    Aus eigener Erfahrung weiss jeder, dass man Informationen besser verarbeitet, wenn man sich aktiv mit diesen auseinandergesetzt hat. Darin liegt auch schon die erste grosse Stärke interaktiver Inhalte: Nutzer erfahren Informationen auf ganz eigene, personalisierte Weise. Dadurch prägen sie sich nicht nur besser ein, sie emotionalisieren gleichzeitig die Marke, die diese Inhalte bereitgestellt hat. Indem der Nutzer stärker in interaktive Inhalte involviert ist, verbringt er auch mehr Zeit damit. Engagement (66 %) und Informationsvermittlung (63 %) stehen laut Content Marketing Institute damit auch ganz oben auf der Liste der Dinge, die sich Content Marketer von interaktiven Inhalten erhoffen. Interactive Content bietet aber noch einen weiteren wichtigen Vorteil gegenüber statischen Inhalten, für die sich Nutzer oft erst registrieren müssen: reichhaltige Interaktionsdaten.

    Interaktiver Content erhöht aber auch die Service-Qualität. Für einen unseren Kunden, einem Anbieter von Sicherheitsüberprüfungen (Due Diligence Services), haben wir eine digitale Entscheidungshilfe realisiert. Das Unternehmen bietet seinen Kunden, in der Regel grosse, multinationale Unternehmen, Abo-Pakete, in deren Rahmen Einzelüberprüfungen von Personen und Firmen durchgeführt werden. Das Unternehmen kam mit folgender Problemstellung auf uns zu: einige Kunden sind auf so viele Standorte und Tochtergesellschaften verteilt, dass vielen nicht bekannt ist, dass sie Zugriff auf diesen Service haben. Neben einer Strategie, um die Bekanntheit des Services an sich zu vergrössern, haben wir auch eine Entscheidungshilfe gestaltet, die die Kunden dann nutzen können, um den richtigen Service aus dem Abo für sich zu wählen. Dazu erhalten sie einerseits Informationen zu den angebotenen Leistungen. Kernstück ist aber ein virtueller Fragebogen, an dessen Ende der passende Service für die jeweiligen Anforderungen ausgegeben wird. Aus den interaktiven Inhalten heraus kann dieser dann direkt gebucht werden.

    Der Due Diligence Services-Anbieter erhält aus den Interaktionsdaten auch Informationen über die Bedürfnisse seiner Kunden. Dieses Wissen kann er einsetzen, um seine Services in Zukunft weiter zu gestalten. Die Nutzer profitieren durch Leistungen, die genau auf ihre Problemstellungen hin zugeschnitten sind.
    Wenn Nutzer sich eingebunden und unterhalten fühlen oder eine andere Art von Mehrwert bekommen, geben sie gerne Informationen über sich preis. Das funktioniert in B2C und B2B gleichermassen. Weitere Inhalte, die wertvolle Interaktionsdaten erzeugen, sind Konfiguratoren, Kostenrechner oder Bewertungstools. Sie liefern Informationen, die tiefer gehen als es mit Online-Formularen möglich ist. Das sind unter anderem Daten zu den Bedürfnissen, Interessen und Vorlieben der Nutzer. Diese Erkenntnisse können genutzt werden, um die Produktentwicklung und geplante Marketingkampagnen zu optimieren. Gleichzeitig werden über diese Inhalte auch Leads generiert, indem man den Nutzern anbietet, ihnen tiefergehende Informationen per E-Mail zukommen zu lassen.

    Ein weiterer Vorteil interaktiver Inhalte ist, dass sie sich besser verbreiten, weil Nutzer sie lieber teilen. Sie empfehlen ihren Kontakten eher Inhalte, die unterhaltsam und informativ UND frei zugänglich sind, als Inhalte, deren Zugang beschränkt ist.

    Die Vorteile von Interaktive Content auf einen Blick:

    •  Sie stärken die Markenbekanntheit
    • Sie erhalten wertvolle Interaktionsdaten
    • Sie erzielen mehr Conversions
    • Sie erhöhen Ihren Traffic

    Unser Service: W4 unterstützt Sie gerne bei der Entwicklung und Erstellung interaktiver Inhalte. Von der Kreation bis zur Realisierung erhalten Sie alle Leistungen aus einer Hand. Sprechen Sie uns an.

    Tags: Web Design Content Marketing

    0 Kommentare
    Nächster Post Kommentare und Bewertungen: Hier muss gehandelt werden!
    Letzter Post Mit dynamischen Inhalten bessere Kundenerlebnisse schaffen