Header_image_Marketingblatt

MARKETINGBLATT

Magento 2.3 End of Life: Warum Sie jetzt upgraden sollten


Magento (Adobe Commerce) ist eine E-Commerce-Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, einen hoch skalierbaren Online Shop zu erstellen. Unter den vielen Vorzügen von Magento schätzen Händler*innen vor allem die flexible Produktverwaltung, ergänzt durch integrierte Marketing-Tools. Mit dem End of Life (EOL) von Magento 2.3 kann es für Unternehmen, die noch nicht auf die neue Version umgestiegen sind, jedoch zu ernsten Komplikationen mit ihrem Online Shop kommen. In diesem Artikel erläutern wir die Folgen des EOL von Magento 2.3 und werfen einen Blick auf die Funktionen der neuen Version.

EOL: Nicht das Ende der Welt

Am 30. Juni 2021 erreichte Magento 2.3 sein End of Life. Das bedeutet, dass Adobe keinen Support und keine Sicherheitsupdates mehr für diese Version seiner E-Commerce-Plattform bereitstellt. Das Auslaufen eines Softwareprodukts kann für Unternehmen stressig sein, vor allem, wenn die Software ein wesentlicher Bestandteil des Betriebs ist. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass Software-Updates und -Upgrades notwendig sind, um die Sicherheit und Funktionalität der Plattform zu erhalten. Daher empfehlen wir Unternehmen, die Magento 2.3 verwenden, ein Upgrade auf die neueste Version von Magento, nämlich Magento 2.4.

Was ist neu an Magento 2.4?

Magento 2.4 enthält eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen. Einige der wichtigsten Vorteile sind:

  1. Support für PHP 8: Die neueste Version unterstützt die Programmiersprache PHP, mit der sich Leistung und Sicherheit steigern lassen.
  2. Verbesserte Sicherheit: Magento 2.4 bietet eine Reihe von Sicherheitsverbesserungen, darunter die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine optimierte Passwortverwaltung.
  3. Bessere Performance: Das Upgrade beinhaltet eine Reihe von Performance-Optimierungen, wie z.B. die Unterstützung für asynchrone APIs (Application Programming Interfaces), die eine gleichzeitige Verarbeitung mehrerer Anfragen ermöglichen. Dies kann zu schnelleren Seitenladezeiten und einer effizienteren Nutzung der Serverressourcen führen. Magento 2.4 bietet ausserdem eine verbesserte Indexierung. 
  4. Neue Funktionen: Die neueste Version enthält eine Reihe neuer Funktionen, z.B. wird die Verwendung von GraphQL ermöglicht, mit der Entwickler*innen APIs erstellen können, die flexibler und effizienter sind als herkömmliche REST-APIs. Ausserdem gibt es eine neue Mediengalerie und eine verbesserte Kundensegmentierung.
  5. Erweiterte Integration: Magento 2.4 ermöglicht die Integration von Adobe-Lösungen, einschliesslich der Adobe Experience Platform und Adobe Commerce Cloud.

Das Upgrade auf Magento 2.4 erfordert zwar etwas Aufwand und Ressourcen, aber es lohnt sich auf lange Sicht. Denn wird das Upgrade von Magento 2.3 nicht durchgeführt, kann Ihr E-Commerce-Shop anfällig für Sicherheitslücken sein und auch die Kompatibilität mit anderer Software und Plugins beeinträchtigen. Kurzum, das Upgrade auf Magento 2.4 bietet verbesserte Performance, Sicherheit und neue Funktionen für Ihren E-Commerce-Shop. 

Unser Entwicklerteam unterstützt Sie gerne bei der Umstellung – damit Ihre Kund*innen ein reibungsloses Einkaufserlebnis geniessen können. 

Jetzt Termin vereinbaren!

 

Tags: B2C platform B2B Marketing e-Commerce

0 Kommentare
Vorheriger Post Shopify vs. Magento: Welche E-Commerce-Lösung passt zu Ihnen?