W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

    HR Marketing: So lassen Sie sich neue Top-Leute nicht entgehen!


    Fachkräfte sind rar. Sie als Mitarbeiter im eigenen Unternehmen zu gewinnen, stellt Unternehmen branchenübergreifend vor neue Herausforderungen – Tendenz weiter steigend. Freie Stellen professionell zu vermarkten wird im Zuge dessen immer essentieller. Doch mit traditionellen Stelleninseraten erreicht man heute nur noch einen Bruchteil der Bewerber. Und auch diverse Jobplattformen geraten immer mehr ins Hintertreffen.

    Dank der neuen Medien eröffnen sich neue Chancen. So haben Firmen bestenfalls schon vor Ausschreibungsbeginn ein breites Netzwerk an potentiellen Mitarbeitern gepflegt. Oder sie können passende Bewerber direkt ansprechen. Vorausgesetzt, man weiss, mit den neuen Medien umzugehen. Wie Sie vielversprechende Kandidaten erreichen und auch langfristig für Nachwuchs in Ihrem Unternehmen sorgen? – Wir zeigen es Ihnen!

    Die Lösung

    Social Media

    Die zukünftige Generation von Mitarbeitern besucht derzeit noch die Schule, macht eine Ausbildung oder ein Studium. Wenn sie in den nächsten Jahren auf den Arbeitsmarkt kommen, wird den frischgebackenen Absolventen eine Vielzahl von Job-Angeboten zur Verfügung stehen. In diesem Zusammenhang ist es besonders wichtig, sie schon jetzt auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen. Und natürlich gilt es, sie dort abzuholen, wo sie unterwegs sind: in sozialen Netzwerken.

    Facebook

    Aktuell zählt Facebook knapp 31 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum. Mehr als die Hälfte der User ist unter 30 Jahren alt. Sie nutzen das Portal zum Kommunizieren, Netzwerken und Informieren. Mit einer Karriere-Facebook-Page lassen sich erste Kontakte mit ihnen knüpfen. Die User haben die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die Firmen können ihnen im Gegenzug zeigen, warum sich eine Bewerbung bei ihnen lohnt. Mit unaufdringlichen Postings ruft sich das Unternehmen zudem regelmässig in das Gedächtnis der User und hält so quasi nebenbei den Kontakt am Laufen.

    Xing & LinkedIn

    Potentielle Mitarbeiter, die dem Arbeitsmarkt bereits zur Verfügung stehen, haben in der Regel ein Profil auf Business-Plattformen wie Xing und LinkedIn angelegt. Xing zählt aktuell 6,1 Millionen Mitglieder; LinkedIn hat 3 Millionen Accounts im deutschsprachigen Raum, 200 Millionen weltweit. Entsprechend sollten in diesen Portalen auch Unternehmen vertreten sein. Voraussetzung hierfür ist ein professionell angelegtes und regelmässig betreutes Firmen-Profil, das den Usern einen guten Einblick in das Unternehmen gewährt.

    Arbeitgeber-Bewertung-Portale

    Wie ist das Arbeitsklima? Wie verläuft der Umgang mit den Vorgesetzten? Ist das Arbeitspensum schaffbar? Zukünftige Mitarbeiter wollen auf diese und andere Fragen eine ehrliche Antwort. Und wer könnte sie besser beantworten, als jene, die es betrifft. Immer mehr Stellenbörsen und Job-Portale integrieren mittlerweile Mitarbeiterbewertungen. Sie reagieren damit auf den regen Austausch im WorldWideWeb. Einen Schritt, den auch Unternehmen gehen sollten. Das Internet dient vielen Menschen heute als Plattform für ihre Empfehlungen, aber auch Warnungen. Und ebenso viele User nutzen persönliche Erfahrungsberichte, um sich ein „reales“ Bild zu machen. Für Firmen findet sich hier ein umfangreiches Recruiting-Potential. Ermuntern Sie Ihre (ehemaligen) Mitarbeiter, auf ausgewählten Online-Portalen wie Jobvoting (100 000 Arbeitgeber) und MeinChef (10 000 Arbeitgeber) anonym eine Bewertung abzugeben.

    Xing bietet die Integration einer Bewertung durch kununu (77 000 Arbeitgeber) – das meistgenutzte Arbeitgeber-Berwertungs-Portal im deutschsprachigen Raum - auf der eigenen Unternehmensseite. So gewähren Sie möglichen Interessenten eine sofortige Einschätzung der Arbeitsbedingungen.

    Kommunikationskanäle

    Um die Potentiale des Recruitings umfassend auszuschöpfen, kommt es auf den Mix der genutzten Media an. Stellenanzeigen sollten heute auf möglichst allen Kanälen entsprechend der Zielgruppe kommuniziert werden.

    hr marketingEntsprechend müssten Personaler nahezu Media-Profis sein, um hier den Durchblick zu haben. Da dies in der Praxis bereits an ihrer zur Verfügung stehenden Arbeitszeit scheitert, sollten Unternehmen hier mit externen Profis zusammenarbeiten.

    Virales Recruiting Marketing

    Um auf Stellenangebote möglichst weitgreifend aufmerksam zu machen, ist es empfehlenswert, virale Marketingmethoden zu nutzen. Eine Postkartenkampagne mit ansprechendem Cover und einem QR-Code, der direkt auf die Online-Stellenausschreibung führt; lokale, nationale oder internationale Plakatkampagnen; ansprechende Kurzfilme, die in den Social Media verbreitet werden. - Den Möglichkeiten sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Letztlich geht es um Eines: auffallen!

    Mobile Recruiting

    Zirka die Hälfte der Bewerber sucht heute via Tablet und Smartphone nach Stellenanzeigen. Dennoch bietet nach wie vor nur eine Hand voll Unternehmen entsprechende Mobile-Lösungen an. Je nach Grösse der angebotenen Jobs sollte die unternehmenseigene Website mindestens mobile-optimiert sein. Bei einer Vielzahl angebotener Stellen empfiehlt sich eine professionell realisierte Karriere-App (Android & iOSX).

    Google

    Der Weg zum neuen Job beginnt für Bewerber immer öfter mit einer Sucheingabe bei Google. Für Unternehmen heisst das: möglichst weit oben in den Suchanzeigen erscheinen. Dies kann zum einen durch eine Google AdWords-Kampagne, zum anderen durch eine gute Positionierung im Ranking erfolgen. Diese erreicht man mit den richtigen Keywords und Kommunikations-Kanälen.

    Mitarbeiter

    Mitarbeiter können und sollten in die Personalsuche involviert werden. Oft haben sie brancheninterne Freunde und Bekannte, kennen ihre Vor- und Nachteile und können sie besonders gut einschätzen. Ein Verweis auf die Links zu der jeweiligen Stellenausschreibung mit Bitte um Verbreitung kann somit schnell zum Glücksgriff werden.

    Unser Angebot: W4 – HR-Marketing

    Wir entwickeln ein auf Ihre Zielgruppe abgestimmtes Human-Ressources-Marketingkonzept. Dabei berücksichtigen wir sowohl kurzfristige, als auch nachhaltige Kommunikationsziele und schaffen so die Basis, für ein erfolgversprechendes Mitarbeiter-Recruiting Ihres Unternehmens. Unsere Leistungen im Überblick:

    • Entwicklung und Realisation passgenauer HR-Marketing-Konzepte
    • Entwicklung und Realisation viraler Marketing-Konzepte
    • Entwicklung und Realisation passgerechter Google AdWords-Kampagnen
    • Veröffentlichung der Stellenangebote in allen relevanten On- und Offline-Kanälen
    • Erstellung, Optimierung und Support von Social Media-Auftritten
    • Mobile-Optimierung von Websites
    • Programmierung von Karriere-Pages
    • Programmierung von Karriere-Apps (iOs, Android)
    • Textproduktion und grafische Gestaltung
    Angepasst an Ihre Vorstellungen und Wünsche erstellen wir Ihr persönliches HR-Marketing-Package! Sprechen Sie uns an!

    Tags: HR Marketing

    0 Kommentare
    Nächster Post SharePoint: Dank Usability Orientiertem WebLayout gern und effizienter Arbeiten!
    Letzter Post HR Marketing: Mit Social Media neue Mitarbeiter gewinnen