Marketingblatt - Marketing Blog

MARKETINGBLATT

Der Leadgenerierungsprozess: Tools, Trends und Messmethoden


W4 | W4 / Juli 28, 2023

Erfolgreiches digitales Marketing und Vertrieb stützen sich oft stark auf die Leadgenerierung. Leads zu generieren ist ein grundlegender und nahezu unverzichtbarer Prozess für viele Unternehmensinhaber und Vermarkter, um Kunden zu gewinnen. Ein Lead bezieht sich auf einen Datensatz eines potenziellen Kunden in sowohl B2B- als auch B2C-Umgebungen. Dieser Datensatz, der in Plattformen wie HubSpot gespeichert wird, enthält wertvolle Kontaktinformationen wie den Namen, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer. Leads dienen als Grundlage für nachfolgende Marketingbemühungen und sind letztendlich der Schlüssel zum Erfolg bei der Kundengewinnung.

Möchten Sie mehr über Lead-Generierung erfahren? Dann laden Sie sich gerne unser kostenloses Whitepaper herunter:

Zum Download

Im Zuge der Digitalisierung hat die Leadgenerierung enorm an Bedeutung gewonnen. Nicht umsonst heisst es, Daten seien das Gold des digitalen Zeitalters. Doch wie genau kann man Leads gewinnen und was sind qualifizierte Leads? Diese und weitere wichtige Fragen zum Leadgenerierung prozess beantworten wir im Folgenden.  

Inhaltsverzeichnis:
  1. Was ist Leadgenerierung?
    1.1 Definition und Bedeutung der Leadgenerierung
    1.2 Strategien und Methoden zur Leadgenerierung
  2. Kanäle und Plattformen zur Leadgenerierung
    2.1 Offline Kanäle zur Leadgenerierung
    2.2 Online Kanäle zur Leadgenerierung
  3. Leadqualifizierung und Konversion
    3.1 Wie wandelt man Leads in (potenzielle) Kunden um?
    3.2 Was ist eine Conversion?
  4. Technologie und Tools zur Unterstützung der Leadgenerierung
    4.1 Messung und Optimierung der Effektivität der Leadgenerierung
  5. Trends und zukünftige Entwicklungen in der Leadgenerierung

Was ist Leadgenerierung?

Definition und Bedeutung der Leadgenerierung

Leadgenerierung services

Lead Generation, zu deutsch Leadgenerierung, ist ein Prozess im Marketing, bei dem das Identifizieren und Gewinnen potenzieller Kunden, sogenannten Leads, im Fokus steht. Es ist ein wichtiger Schritt im Marketingtrichter, der dazu beiträgt, das Wachstum und den Erfolg eines Unternehmens zu unterstützen.
Das Hauptziel ist dabei, das Interesse der Nutzer für ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung soweit zu wecken, dass sie bereit sind, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Der Leadgenerierungsprozess umfasst verschiedene Strategien, um dieses Ziel zu erreichen. 

Bei der Einrichtung eines Leadgenerierungsprozesses ist es entscheidend, zwischen den beiden Hauptarten von Leads zu unterscheiden: Marketing Qualified Leads (MQL) und Sales Qualified Leads (SQL). Der Unterschied zwischen MQLs und SQLs liegt im Grad ihres Engagements für das Produkt oder die Dienstleistung. MQLs könnten wichtige Informationen bereitstellen, wie ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse oder ein Whitepaper herunterladen. Dennoch haben sie bisher noch nicht viel weiteres Engagement gezeigt.

SQLs hingegen haben bereits mehr Informationen bereitgestellt und erfüllen spezifische Kriterien, die es ihnen ermöglichen, als vielversprechende potenzielle Kunden eingestuft zu werden. Diese Einstufung erfolgt durch Lead-Bewertung. Die genauen Kriterien variieren je nach Unternehmen und Branche. Spezifische Details wie demografische Informationen (z. B. Standort, Branche) oder bestimmte Aktivitäten (z. B. Newsletter-Abonnement, Blog-Abonnement) können dazu beitragen, einen Lead in einen qualifizierten Lead zu befördern. 

Kurzum: SQLs haben ein höheres Potenzial, sich tatsächlich zu einem Kunden zu entwickeln. Sie werden normalerweise vom Vertriebsteam priorisiert und aktiv kontaktiert, um den Verkaufsprozess weiter voranzutreiben. Ebenso umfasst der Leadgenerierungsprozess nicht nur die Gewinnung von Leads, sondern auch die Weiterentwicklung von MQLs zu SQLs.

Strategien und Methoden zur Leadgenerierung

Es gibt verschiedene Methoden der Leadgenerierung, die eigenständig für sich oder in Verbindung miteinander im Rahmen einer grösseren Kampagne genutzt werden können: 

Ganz dem Motto “Content is King” entsprechend zählt Content Marketing zu einer der vielversprechendsten Methoden, Interessenten zu gewinnen und Leads zu qualifizieren. Durch die Erstellung und Verbreitung relevanter sowie nützlicher Inhalte (z. B. Blog-Artikel, E-Books, Videos) kann ein Unternehmen das Interesse von potenziellen Kunden wecken und sie dazu ermutigen, sich weiter zu engagieren (beispielsweise durch das Anfordern weiterer Informationen in Form eines Blog-Abonnements oder einer Newsletteranmeldung).
Landingpages und Formulare können dabei entweder als eigenständige Methode zur Leadgenerierung oder als integraler Bestandteil der Content-Leadgenerierungsstrategie betrachtet werden. So oder so sind sie essenziell, um die Informationen der Nutzer abzufragen. 
Ansprechend gestaltete Landingpages enthalten oft ein Formular, über das Besucher ihre Kontaktinformationen hinterlassen können, um auf bestimmte Angebote, Inhalte oder Aktionen zuzugreifen. Der Content der Landingpage dient in diesem Fall dazu, einen ersten Einblick in die Inhalte zu geben und diesen so schmackhaft zu machen. 

Eine weitere beliebte Methode, Leads zu generieren, ist Social Media Marketing: Sowohl gezielte, bezahlte Werbeanzeigen als auch organische Beiträge können ein effektives Mittel zur Leadgenerierung sein. Über Social Media Plattformen können Unternehmen eine wirklich breite Zielgruppe ansprechen oder diese mittels gezieltem Targeting nach bestimmten Kriterien eingrenzen. Zielgruppen-Targeting und die Platzierung von Werbeanzeigen sind die am häufigsten eingesetzten Methoden, mit denen Marketer Nachfrage generieren. 

Leadgenerierung agentur

Auch die Suchmaschinenoptimierung (engl. “Search Engine Optimization”, kurz “SEO”) der Website zählt zu den Massnahme der Leadgenerierung. Sie sorgt für mehr organischen Traffic und leitet so Interessenten bzw. potenzielle Kunden auf Ihre Website, wo Ihnen wertvolle Inhalte angeboten werden. Wenn einige dieser Inhalte das Eingeben von Kontaktinformationen erfordern und die Nutzer diese Angaben bereitwillig tätigen, ist der Lead gewonnen. 

Ebenfalls beliebte, jedoch mitunter recht aufwendige, Massnahmen zum Gewinnen von Leads sind Veranstaltungen und Webinare. Die Durchführung von Webinaren oder die Teilnahme an Messen und Events sind eine tolle Möglichkeit, qualifizierte Leads zu generieren, da diese Veranstaltungen oft auch interaktiv sind und somit in der Regel mehr Engagement von den Interessenten fordern.

E-Mail-Marketing ist eine bedeutende Säule im Potpourri der Massnahmen zur Leadgewinnung. Das Versenden von gezielten E-Mails an Kontakte kann dazu beitragen, das Interesse  der potenziellen Kunden aufrechtzuerhalten. Die Empfänger können so zum Beispiel neue Angebote oder relevante Informationen erhalten.

Neben diesen vorangegangenen Säulen der Leadgenerierung gibt es natürlich auch noch andere Methoden wie beispielsweise Gamification. Letztendlich kommt es bei der Leadgenerierung auf das Zusammenspiel verschiedener Massnahmen an. Diese sollten strategisch aufeinander abgestimmt und spezifisch auf die Zielgruppe angepasst werden sowie zum Unternehmen passen.

Kanäle und Plattformen zur Leadgenerierung

Offline Kanäle zur Leadgenerierung

Wie bereits kurz erwähnt, sind Veranstaltungen und Messen ein attraktiver Weg, neue Leads zu generieren und die Marke zu präsentieren. Die Teilnahme an Branchenveranstaltungen, Messen, Konferenzen und Networking-Events bietet die Möglichkeit, potenzielle Kunden persönlich zu treffen, mit ihnen zu interagieren, spezifisch auf Ihre Bedürfnisse einzugehen und Leads zu sammeln.

Weiterhin zählt das klassische Direct Mailing (Postwerbung) noch immer zu den beliebten offline Massnahmen im Bereich der Leadgenerierung. Gezielte Post-Kampagnen mit Broschüren, Flyern oder personalisierten Angeboten können erfolgreich eingesetzt werden, um potenzielle Kunden anzusprechen.

Auch Telefonmarketing ist nach wie vor eine attraktive Massnahme, um potenzielle Kunden zu erreichen. Vor allem für die Weiterqualifizierung bereits vorhandener Leads kann sie effektiv eingesetzt werden, indem die Interessenten über neue Produkte oder Dienstleistungen informiert werden.

Der Klassiker schlechthin: Printwerbung. Man könnte meinen, dass sie im digitalen Zeitalter allmählich verschwindet – doch dem ist nicht so! Sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich sind  Anzeigen in Zeitungen, Magazinen oder Fachzeitschriften durchaus noch erfolgversprechend und können ein breites Publikum erreichen. 

Aussenwerbung gehört teilweise in den Print-Bereich. Gedruckte Plakate, Banner und Werbetafeln an strategischen Orten können auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen und das Interesse für Ihre Produkte oder Dienstleistungen bei potenziellen Kunden wecken. Wer durch die Innenstädte läuft, nimmt vielleicht auch wahr, dass Aussenwerbung immer digitaler wird. Werbung auf grossen Bildschirmen an öffentlichen Plätzen, in Bahnhöfen oder in Stadien erfreut sich zunehmender Beliebtheit, um das Interesse potenzieller Kunden zu gewinnen. 

Weiterhin gehören Radio- und Fernsehwerbung, Empfehlungsmarketing (z.B. Kunde-wirbt-Kunde-Aktionen), Partnerschaften und Kooperationen sowie Sponsoring zu kraftvollen Marketingmassnahmen, um die Aufmerksamkeit potenzieller Leads zu gewinnen. 

In den letzten Jahren haben sich viele Unternehmen verstärkt auf digitale Marketingstrategien konzentriert, da diese oft kosteneffizienter und leichter messbar sind. Dennoch können Offline-Kanäle nach wie vor effektiv für die Leadgenerierung  sein, insbesondere wenn sie mit Online-Marketingmassnahmen kombiniert werden, um ein ganzheitliches Marketingkonzept zu schaffen.

Online Kanäle zur Leadgenerierung

Unter “Strategien und Methoden zur Leadgenerierung” haben wir bereits kurz ein paar der wichtigsten online Kanäle zur Leadgenerierung erwähnt und möchten diese nun näher ausführen:

Der zentrale und essenzielle Onlinekanal zum Generieren von Leads ist die Website – das digitale Aushängeschild des Unternehmens. Durch ansprechende Inhalte, Call-to-Action-Buttons, Kontaktformulare und Landingpages können Besucher auf der Website des Unternehmens dazu ermutigt werden, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen und somit zum Lead zu werden.

leadgenerierung und suchmaschinenoptimierung services

Dabei spielt die Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine entscheidende Rolle. Durch die Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen können Sie Ihre Sichtbarkeit in den organischen Suchergebnissen verbessern und qualifizierte Leads anziehen.
Wenn Sie eine gute Suchmaschinenoptimierung mit einem ansprechenden Content Marketing auf Ihrer Website oder Ihrem Blog kombinieren, können Sie effektiv die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe gewinnen. Das Anbieten und Teilen relevanter sowie wertvoller Inhalte wie Blogposts, Videos, E-Books und Infografiken wirkt wie ein regelrechter Magnet für potenzielle Leads.

In Puncto “Teilen” kommen die Social-Media-Kanäle ins Spiel. Sie können für sich betrachtet zur Leadgenerierung oder als integraler Bestandteil einer umfassenden Leadgenerierungskampagne fungieren. Die Präsenz auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, LinkedIn oder Twitter ermöglicht es Ihnen, mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten und Inhalte zu teilen. Die Leadgenerierung kann dabei, je nach Netzwerk, direkt auf der Plattform erfolgen oder beispielsweise über eine Landingpage, die in einer Social Media-Anzeige oder einem Posting verlinkt wird.

Weiterhin ist Suchmaschinenmarketing (“Search Engine Marketing”, kurz “SEM”) ein effektives Mittel zur Leadgewinnung. Durch bezahlte Suchanzeigen (z.B. Google Ads) können Sie gezielt Nutzer ansprechen, die nach Produkten oder Dienstleistungen suchen, die Ihrem Unternehmen entsprechen. 

Wie bereits erwähnt, sind Webinaren oder Online-Events zu relevanten Themen ideal, um Leads zu generieren oder weiterzuqualifizieren. Diese Veranstaltungen ermöglichen es Ihnen, Ihre Expertise zu demonstrieren und Interessenten enger zu binden. E-Mail-Marketing kann dabei eine wichtige Rolle einnehmen, um die Events zu promoten und die wichtigsten Informationen zu verbreiten. 

Generell ist E-Mail-Marketing ein nützliches Instrument bei der Leadgenerierung. Kaum ein Unternehmen verzichtet auf die attraktiven Vorteile personalisierter E-Mails und Newslettern, um Leads zu pflegen und zu qualifizieren. 

Weitere Onlinekanäle zur Generierung von Leads sind beispielsweise Lead Magnets (wie E-Books, Checklisten oder Whitepaper), Chatbots oder klassische Online-Werbung (wie Display-Anzeigen).

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass es eine Vielzahl von Kanälen und Möglichkeiten gibt, Leads zu generieren. Für den Erfolg einer Kampagne ist das Setup der verschiedenen Kanäle und Massnahmen ausschlaggebend. Dabei gilt, dass sich die Medienlandschaft in einem stetigen Wandel befindet und die Marketingaktivitäten stets den aktuellen Gegebenheiten anzupassen sind. Zudem ist es essenziell, die Leistung der verschiedenen Kanäle zu messen und kontinuierlich zu optimieren, um das beste Ergebnis zu erzielen und aus den Entwicklungen zu lernen.

Unverbindliche Beratung vereinbaren

Leadqualifizierung und Konversion

Was ist eine Conversion?

Der Begriff “Conversion” beschreibt eine gewünschte Handlung, die ein Website-Besucher oder potenzieller Kunde auf einer Webseite oder in einer Marketingkampagne ausführt. Dies stellt meist das Hauptziel nach der Leadgenerierung dar.  Es bedeutet, dass der Besucher die beabsichtigte Aktion ausgeführt hat, die das Unternehmen oder der Vermarkter als Ziel definiert hat. Dies kann zum Beispiel eine Bestellung im Online-Shop des Unternehmens, eine Newsletteranmeldung oder das Abonnieren eines Blogs sein.
Es gibt verschiedene Arten von Conversions:
  • Lead-Conversion: Umwandlung eines Website-Besuchers in ein Lead (z. B. Interessent hat Kontaktformular ausgefüllt)
  • Verkaufs-Conversion: Umwandlung eines Leads in einen zahlenden Kunden (hat Produkt oder Dienstleistung gekauft)
  • Registrierungs-Conversion: Benutzer hat ein Konto auf einer Website angemeldet oder sich für einen bestimmten Dienst registriert
  • Abonnement-Conversion: Besucher hat sich für den Empfang von regelmässigen Updates oder Newslettern angemeldet
  • Klick-Conversion: Umwandlung eines Klicks auf einen Call-to-Action (CTA)-Button oder eine Anzeige in eine gewünschte Aktion (z. B. Herunterladen einer App)

conversion opimierung

Conversions sind entscheidende Metriken im Online-Marketing, da sie zeigen, wie effektiv eine Website oder eine Marketingkampagne bei der Erreichung ihrer Ziele ist. Unternehmen verfolgen und analysieren Conversions, um die Leistung ihrer Marketingstrategien zu bewerten und diese kontinuierlich zu optimieren.

Wie wandelt man Leads in (potenzielle) Kunden um?

Die Umwandlung von Leads in (potenzielle) Kunden ist ein wichtiger Schritt im Vertriebsprozess, der als Lead-Nurturing bezeichnet wird. Einer der Erfolgsfaktoren hierbei ist die Personalisierung. Personalisierte Nachrichten stehen an erster Stelle bei Marketern zur Verbesserung der Performance ihrer Kampagnen.

  1. Segmentierung: Teilen Sie Ihre Leads in unterschiedliche Segmente auf und passen Sie Ihre Nachrichten und Angebote an die spezifischen Interessen und das Verhalten jeder Gruppe an.
  2. Individuelle Ansprache: Sprechen Sie Ihre Leads individuell an, um ihnen Wertschätzung zu vermitteln und eine stärkere Bindung zu schaffen.
  3. Qualitativ hochwertige Inhalte: Erstellen Sie Inhalte wie Blogposts, E-Books, Fallstudien oder Webinare, die den Bedürfnissen und Herausforderungen Ihrer Zielgruppe entsprechen.
  4. Verwendung von Marketing Automation Tools: Nutzen Sie diese Tools zur Erstellung ansprechender, automatisierter E-Mail-Kampagnen und zur Einrichtung von Lead Nurturing Workflows.
  5. Regelmäßige Kommunikation: Bleiben Sie in regelmäßigem Kontakt mit Ihren Leads und reagieren Sie zeitnah auf Ihre Anfragen und Fragen.
  6. Social Proof: Nutzen Sie Kundenbewertungen, Testimonials und Fallstudien, um das Vertrauen der Leads in Ihr Unternehmen zu stärken.
  7. Lead Scoring: Implementieren Sie ein System zur Bewertung Ihrer Leads, um die Interessenten zu identifizieren, die am wahrscheinlichsten zu Kunden werden.

Kurzum: Indem Sie Leads gezielt ansprechen, sie durch den Vertriebsprozess führen und ihnen wertvolle Informationen bieten, können Sie Vertrauen aufbauen und die Chancen erhöhen, dass sie zu (potenziellen) Kunden werden und letztendlich einen Kauf tätigen.

Technologie und Tools zur Unterstützung der Leadgenerierung

Um die Daten der Nutzer adäquat erfassen zu können, ist ein CRM-System (Customer Relationship Management) notwendig. Es bildet sozusagen den Nährboden, auf dem wichtige Marketingaktivitäten fusst. Das CRM-System ist für die Verwaltung von Kundendaten zuständig und ermöglicht, alle Interaktionen mit Leads und Kunden zu verfolgen. Dabei gehören Lead-Nurturing, Vertriebsautomatisierung und Analyseberichte zu den wichtigsten Funktionen des Tools.

Ein weiteres nahezu unerlässliches Tools bei der Lead Generation ist das Marketing-Automation-Tool. Es erleichtert abteilungsübergreifend die Arbeit von Marketern, Service- und Sales-Team, indem es ermöglicht, ganze Marketingkampagnen zu automatisieren und Leads entlang des Vertriebstrichters zu betreuen. Funktionen wie E-Mail-Marketing, Lead-Scoring, Lead-Nurturing-Workflows und automatisierte Follow-up-Nachrichten können mit Marketing Automation Tools aufgesetzt und verknüpft werden.

Marketing Automation
Dabei bieten die beliebten Automatisierungstools oft Landingpage- und Formular-Builder mit verschiedenen Templates an, um Nutzern die Erstellung ansprechender Assets zu erleichtern. In der Regel haben sie auch Pop-up- und Call-to-Action-Tools integriert, damit Nutzer auffällige Pop-ups oder Banner erstellen können, um Besucher zur Interaktion zu bewegen.

Weiterhin sind Social-Media-Monitoring-Tools wichtig für den Leadgenerierungsprozess. Sie ermöglichen Unternehmen, ihre sozialen Medien zu überwachen, um potenzielle Kunden zu identifizieren und Leads zu generieren. 

Um die entscheidenden KPIs (Key Performance Indicators) angemessen auswerten zu können, müssen die gesammelten Daten natürlich entsprechend zusammengefasst und veranschaulicht werden. Dies übernehmen Web-Analyse-Tools, wie Google Analytics. Sie helfen dabei, das Besucherverhalten auf der Website zu analysieren, Conversions zu verfolgen und das Nutzerverhalten zu verstehen. 

Auch Chatbots und Live-Chat-Tools sind bei der Pflege der Interessenten und der Leadgenerierung sehr hilfreich. Sie ermöglichen eine direkte Interaktion mit Besuchern (teilweise sogar in Echtzeit), wodurch sich die Nutzer gut aufgehoben und wertgeschätzt fühlen können. 

Oft bieten Marketing-Automation-Tools auch ein umfassendes Social-Media-Monitoring, Chatbots und Live-Chat-Tools, Analyse-Tools sowie Lead-Scoring an. Das Lead-Scoring-Tool ist besonders wichtig, um die Leads basierend auf ihrem Verhalten, ihren Aktivitäten und dem Grad ihrer Kaufbereitschaft zu bewerten und zu priorisieren. 

Zusammenfassend ist zu konstatieren, dass die Auswahl der passenden Tools von den spezifischen Anforderungen und Zielen eines Unternehmens abhängt. Es ist wichtig, Tools zu wählen, die gut miteinander integriert werden können und eine effektive sowie reibungslose Leadgenerierung ermöglichen.

Messung und Optimierung der Effektivität der Leadgenerierung

Wie bereits erwähnt, ist Lead Scoring eine essenzielle Methode, um Leads zu bewerten. Erst durch die Bewertung kann eine effektive Priorisierung der Leads erfolgen, um die Marketingaktivitäten gezielt auf vielversprechende Kontakte auszurichten. Einzelne Massnahmen werden so signifikant effektiver. 

Beispiel Lead Scoring:

Leadgenerierung und Lead Scoring

Es gibt verschiedene Metriken und Kennzahlen, die Unternehmen nutzen können, um den Erfolg ihrer Marketing- und Vertriebsaktivitäten zu bewerten. Welche Kennzahlen für den Unternehmenserfolg wichtig sind, definiert jedes Unternehmen natürlich für sich.

Zu den wichtigsten Kennzahlen gehören…

  • die Anzahl der generierten Leads.
  • die Conversion Rate, die das Verhältnis von Visits/Klicks zu der gewünschten Conversions beschreibt. Sie wird in Prozent ausgedrückt und zeigt die Effektivität der Leadgenerierungskampagnen.
  • die Cost per Lead (CPL). Diese Kennzahl gibt an, wie viel es kostet, einen einzelnen Lead zu generieren und ist somit wichtig, um die Rentabilität der Marketingaktivitäten zu beurteilen.
  • der Return on Investment (ROI), der angibt, wie viel Gewinn im Verhältnis zu den Investitionen in die Leadgenerierung erzielt wurde. 
  • u. v. m.

Weiterhin können die Bewertung der Lead-Qualität (wie gut passt ein Lead zu den potenziellen Kunden), Lead Scoring (Bewertung des Engagements der Leads), Conversion Funnel-Analysen (Bewertung der Effektivität jeder Phase des Leadgenerierungsprozesses) oder die Conversion-Zeit (Zeitspanne vom ersten Kontakt eines Leads bis zur Umwandlung in einen zahlenden Kunden) wichtige Kennzahlen sein. Letztendlich liegt es im Ermessen jedes Unternehmens, welche Kennzahlen es für die Erfolgsbeurteilung für relevant hält. Wichtig ist jedoch, überhaupt diese Kennzahlen zu definieren, um die Marketingaktivitäten sowie den Leadgenerierungsprozess bewerten und optimieren zu können.

Leadgenerierungsprozess

Trends und zukünftige Entwicklungen in der Leadgenerierung

Im puncto Personalisierung ist noch Spielraum nach oben: KI-gestützte Personalisierung wird künftig mehr Raum einnehmen. Dank KI-gestützter Analysen von Verhaltensdaten können massgeschneiderte Inhalte und Angebote erstellt werden, die auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen potenzieller Kunden zugeschnitten sind. Auch bei Chatbots und virtuelle Assistenten gewinnt KI an Bedeutung und sorgt für eine rasante Weiterentwicklung der Tools. Besuchern kann so auf Websites und in sozialen Medien ein sofortiger Support zukommen, wodurch sie ohne Stolpersteine durch den Leadgenerierungsprozess gelangen. 

Zudem gewinnt die Channel-übergreifende Automatisierung an Bedeutung. Die Integration von verschiedenen Marketingkanälen wird zunehmen, da immer mehr Unternehmen eine grösserer Reichweite erzielen und mehr Interaktionsmöglichkeiten anbieten möchten. 
Mit der Verbreitung von sprachgesteuerten Geräten wie smarten Lautsprechern und Sprachassistenten war abzusehen, dass auch Voice Search für die Leadgenerierung an Bedeutung gewinnt. Unternehmen müssen ihre Inhalte und Keywords anpassen, um von Voice-Usern gefunden zu werden.

Auch Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) könnten künftig im Marketing Mix mehr an Bedeutung gewinnen. Sie bieten ein interaktives Erlebnis für potenzielle Kunden, was sie für die Leadgenerierung in bestimmten Branchen wie Einzelhandel, Immobilien und Bildung attraktiv macht.

Der Trend hin zu Nachhaltigkeit ist momentan und wird auch künftig weiterhin ein grosses Thema für die Nutzer sein. Verbraucher werden zunehmend von nachhaltigen und ethisch orientierten Unternehmen angezogen. Die Betonung von Unternehmenswerten und sozialer Verantwortung wird für die Leadgenerierung in der Zukunft noch wichtiger werden.

Mit der Verbreitung von KI sind auch wieder Datenschutzbestimmungen mehr in den Vordergrund gerückt. Das Bewusstsein der Verbraucher für ihre Privatsphäre nimmt zu und damit gewinnt das Einholung von Einwilligungen für die Datenerfassung an Bedeutung. Unternehmen müssen transparent sein und das Vertrauen der Leads in den Umgang mit ihren Daten gewinnen.

Diese Trends zeigen, dass die Leadgenerierung weiterhin dynamisch und innovativ sein wird, während Technologie und Verbraucherpräferenzen sich weiterentwickeln. Unternehmen, die sich anpassen und auf diese Trends reagieren, werden gute Chancen haben, auch künftig qualifizierte Leads zu gewinnen und ihr Geschäft zu stärken.

Rechtliche Aspekte und Datenschutzbestimmungen in der Leadgenerierung

Nach wie vor gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Europa. Das bedeutet, dass der Schutz personenbezogener Daten von EU-Bürgern geregelt und bei sämtlichen Marketingaktivitäten zu berücksichtigen ist. Unternehmen müssen die ausdrückliche Einwilligung der Nutzer einholen, bevor sie personenbezogene Daten für die Leadgenerierung sammeln oder nutzen. Die Einwilligung muss freiwillig, spezifisch und klar kommuniziert sein.
Dabei ist Transparenz unerlässlich, wenn Unternehmen das Vertrauen der Nutzer gewinnen möchten. Sie müssen den Nutzern klare Informationen darüber geben, wie ihre Daten erfasst, verwendet und gespeichert werden.
Das Recht der Nutzer auf Auskunft, Berichtigung und Löschung ihrer Daten muss stets gewahrt sein. 

Selbstverständlich sind die Unternehmen für die Sicherheit der Nutzerdaten zuständig und sollten adäquate Sicherheitsmassnahmen ergreifen, um die personenbezogenen Daten ihrer Leads vor unbefugtem Zugriff oder Verlust zu schützen.
Wenn personenbezogene Daten in Länder ausserhalb der EU übertragen werden, müssen die Unternehmen für die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten sorgen. Sind externe Dienstleister im Spiel, liegt es in der Verantwortung des Unternehmens, dass diese Dienstleister beauftragt hat, sicherzustellen, dass diese Dienstleister die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Wenn Sie Fragen zur DSGVO oder zur Datenverarbeitung und -Sicherheit haben, hilft Ihnen unser Experten-Team gerne weiter.

FAZIT

Leadgenerierung ist ein bedeutender Prozess im Marketing, der darauf abzielt, potenzielle Kunden zu identifizieren und zu gewinnen. Leads bilden ein wertvolles Fundament für Marketingmassnahmen und spielen eine entscheidende Rolle bei der Kundengewinnung. Mit der Digitalisierung hat die Leadgenerierung enorm an Bedeutung gewonnen und viele verschiedene Strategien zur Leadgenerierung sind entstanden. Content Marketing, Landingpages, Social Media Marketing, SEO und Online-Events gehören zu der Vielzahl an Marketing-Assets, die beim Leadgenerierungsprozess eine Rolle spielen können. Ziel dieses Prozesses ist es, die Leads immer weiter zu qualifizieren, bis sich tatsächlich zu Kunden werden.

Verschiedene Technologie und Tools, wie CRM-Systeme, Marketing-Automation und Social-Media-Monitoring-Tools, unterstützen und vereinfachen den Prozess der Leadgenerierung. Die Effektivität der Kampagnen ist mittels bestimmter Kennzahlen wie der Anzahl der generierten Leads, der Conversion Rate und dem ROI zu messen.

Insgesamt ist die Leadgenerierung ein sehr dynamischer Prozess, der ständig auf Technologieentwicklungen und Verbraucherpräferenzen reagieren muss, um erfolgreich zu sein und qualifizierte Leads zu gewinnen. Da dieser Prozess unter Umständen auch sehr komplex werden kann, gibt es auch immer die Möglichkeit eine Leadgenerierung Agentur für professionelle Unterstützung zu beauftragen.

Unverbindliche Beratung vereinbaren

Tags: Marketing Automation B2B Lead Management HubSpot

0 Kommentare

KONTAKT

Sarah Wilhelm
Sarah Wilhelm
Geschäftsführerin
+41 44 562 49 39
Termin vereinbaren

Social Sharing

Beliebte Posts

Letzte Posts