W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

    Totgeglaubte leben länger: E-Mail Marketing liefert hohe Konvertierungsraten


    Der Dauerbrenner ist einfach nicht tot zu bekommen: Virales Marketing, Sachwarmintelligenz und Social Media geniessen grosse Aufmerksamkeit, in deren Schatten man leicht die gute alte E-Mail übersieht. Doch haben diese Web2.0 Phänomene dem Newsletter den Rang abgelaufen? Studien zeigen klar: Nein! Tatsächlich liefert E-Mail Marketing nach wie vor die besten Konvertierungsraten – Solange natürlich, wie eine optimale Nutzer-Erfahrung geboten wird. Wie das geht? Wir zeigen es ihnen!

    Es lässt sich nicht leugnen: Im Gegensatz zu traditionellen Werbemitteln wie Anzeigen in Print, Radio oder TV sowie Status-Aktualisierungen im Social Media Feed, ist E-Mail Marketing eine bewusste Entscheidung (potentieller) Kunden. Abonnenten stellen Namen und E-Mail-Adressen bewusst zur Verfügung, weil sie sich davon relevante Inhalte erhoffen. Es ist, als würden Kunden sagen „Ja, ich interessiere mich für Ihr Unternehmen und dessen Angebote.” Dieses Interesse sollte aber nicht als selbstverständlich hingenommen werden. Schliesslich kann ein Newsletter jederzeit wieder abgemeldet werden, sofern er die gesetzten Erwartungen nicht erfüllt und als Postfach-Verschmutzer zum Ärgernis wird.

    Die Vorteile von E-Mail Marketing liegen auf der Hand. Sie schauen Ihnen gewissermassen ins Gesicht, sobald Sie Ihr Postfach öffnen. Im Gegensatz zu sehr gegenwertiger Anzeigenwerbung oder Social Media Feeds haben E-Mails eine längere Verweildauer. Man kann sie nicht so einfach ignorieren. Deshalb haben auch 40 Prozent aller Entscheidungsträger vor, ihr E-Mail Marketing Budget im laufenden Jahr zu erhöhen (siehe Infografik unten). E-Mails sind nicht Teil des ständig über uns hereinbrechenden, nur kurzzeitig sichtbaren Informationsstroms, der uns permanent umgibt. So lange wie eine E-Mail nicht gelöscht wird, bleibt sie verfügbar. Zudem sind Newsletter wie eine Tür, die immer offen bleibt. Auch wenn ein Abonnent mal eine E-Mail nicht öffnet, macht er das vielleicht bei der nächsten Mail wenn er etwas mehr Zeit hat oder ihn die Betreffzeile besser anspricht. Die E-Mail ist also noch relevant und sie wird es auch bleiben. Wer weiss, vielleicht schicken wir uns bald die besten Angebote via E-Mail zwischen Mond und Erde zu.

    Daher: Wenn Sie einen Newsletter mit Ihren neuesten Angeboten zusammengestellt haben und kurz davor sind, auf 'senden' zu drücken, denken Sie noch einmal nach. Es gibt viele Dinge, die in Betracht gezogen werden sollten:

    Responsive Design

    Ob Smartphone oder Desktop-PC – Ihre E-Mail sollte problemlos und einheitlich auf jedem Gerät darstellbar sein. Die Zukunft ist mobil. Konkret bedeutet dies, dass E-Mails mehrheitlich bald von mobilen Geräten aus abgerufen werden. Darüber hinaus enthalten Ihre E-Mails sicherlich Links zu Landing Pages. Wenn Ihre Leser diese anklicken, sollten sie eine einheitliche Erfahrung erwarten können. Kontinuität schafft nicht nur Vertrauen, es erleichtert auch die Navigation auf Ihren Seiten.

    Social Sharing Optionen

    Ihre Kunden haben Freunde – Machen Sie es ihnen einfach, bestimmte Inhalte des Newsletters in sozialen Netzwerken zu teilen. Wenige E-Mails haben derzeit Funktionen um Inhalte zu teilen (siehe Infografik). In einer integrierten Marketingstrategie können sich hieraus Synergien entwickeln. Benutzen Sie Ihre Social Media Profile, um Abonnenten zu sammeln und ermöglichen Sie das Teilen einzelner Inhalte im sozialen Web. So vertiefen Sie die Beziehung zu Ihren Kunden und vergrössern gleichzeitig Ihre Reichweite. Diese Zahlen komplettieren die Geschichte.

    Wichtige Hintergrundinformationen finden Sie in unserer schmucken Infografik:

    emailHier können Sie dieses Schmuckstück in hoher Auflösung laden

    Betreff-Zeile

    Sein Sie kreativ und benutzen Sie einen anziehenden Betreff. Ob extra kurz, extra lang oder provokant: Fallen Sie auf. Personalisierte Betreff-Zeilen sind auch ein gutes Mittel für Aufmerksamkeit. Wichtig ist, dass Sie nicht vorhersehbar sind.

    Anmelde-Formular

    Sein Sie bloss nicht zu gierig! Wenn Sie zu viele persönliche Informationen abfragen, weckt das Misstrauen. Man kann es einfach nicht oft genug wiederholen. Informationen, die Ihnen wichtig sind, können Sie auch aus Ihren Analyse-Instrumenten (siehe unten) ablesen oder durch in Ihre E-Mail integrierte Umfragen bekommen. Wenn Sie nach der vollständigen Adresse fragen, werden die Menschen glauben, dass Sie Ihre Adressen verkaufen wollen oder Sie sie mit Print-Broschüren belästigen. Ihre Interessenten melden sich aber bei Ihnen, weil sie elektronische Post von Ihnen möchten. Nicht mehr, nicht weniger. Darum fragen Sie nur nach Namen und E-Mail-Adresse!

    Inhalt

    Versenden Sie keinen Sales Pitch, sondern Mehrwerte! So kommen die Verkäufe von ganz allein. Achten Sie auch darum, nicht zu viel Information in ein einzelnes Mailing zu stecken. Wenn es mehr als 5 Minuten braucht, um Ihre Mail zu lesen, ist das definitiv zu viel. Manchmal ist es auch gut, den Textanteil so gering wie möglich zu halten. Manches lässt sich auch prima mit einer GIF-Animation darstellen. Ebenfalls nicht zu verachten: Exklusive Inhalte. Geben Sie den Menschen einen triftigen Grund, sich für Ihren Newsletter anzumelden – idealerweise berichten sie dann auch ihren Freunden davon und empfehlen Sie weiter. Besondere Angebote nur für Abonnenten bieten sich hier an. Jeder liebt Sonderangebote, oder?

    Analyse-Instrumente

    Welche Geräte benutzen Ihre Abonnenten, welche Links klicken Sie an, wo rufen sie ihre Mails ab? Dank Analyse-Instrumenten können Sie Ihren Newsletter weiter personalisieren und optimieren.

    Integration mit Shopping Systemen

    Erlauben Sie Kunden mit einem Klick Ihren Newsletter während des Checkouts zu abonnieren. Mit der richtigen Software können Sie die Informationen aus der jeweiligen Einkaufs-Historie verwenden, um dem jeweiligen Adressenten mit gezielten Angeboten anzuschreiben. Das ist zielgerichtetes E-Mail Marketing auf Basis echten Einkaufverhaltens!

    Unser Angebot

    Wir entwickeln eine ganzheitliche E-Mail Marketing Strategie für Sie. Vom Inhalt über das Design bis hin zur Programmierung erhalten Sie alle Leistungen aus einer Hand. Sprechen Sie uns an!

    Tags: E-Mail Marketing Content Marketing

    0 Kommentare
    Nächster Post Responsive Design: B2B Online Kommunikation in der post-PC Ära
    Letzter Post Aus e-Commerce wird m-Commerce: Tablets auf dem Vormarsch