W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

    So optimieren Sie PDF-Dateien für Suchmaschinen


    Whitepapers, Fallstudien, Produktkataloge und Datenblätter: Oft begegnen uns diese Dokumente Online im PDF-Format. Da es als Sackgasse gesehen wird, geniesst das Format im Online Marketing nicht den besten Ruf: Links führen zu PDF-Dokumenten. Aus den Dokumenten heraus führen hingegen aber eher selten welche. Die daraus resultierende Befürchtung: PDFs sind schlecht für das Suchmaschinenranking. Das stimmt allerdings nicht. Schliesslich lassen sich die Dokumente wie Webseiten selbst für die Online-Suche optimieren.

    Die Unterschiede zur herkömmlichen Suchmaschinenoptimierung sind dabei sogar recht gering. Botschaft und Medium sollten aber wie immer aufeinander abgestimmt werden. Daher kommen wir erst einmal zu einer wichtigen Frage:

    Wann macht ein PDF Sinn?

    Es finden sich viele PDFs Online. Oft kommt es vor, dass eine HTML-Seite anstelle der PDF hätte verwendet werden können. In bestimmten Fällen ist ein PDF-Dokument jedoch die beste Alternative. Einige Beispiele:

    • interaktive Formulare / dynamische PDFs
    • Druckvorlagen
    • wissenschaftliche Artikel
    • mathematische Dokumente
    • Dokumente mit digitaler Rechteverwaltung
    • digitale Inhalte, die Offline auf verschiedenen Geräten verfügbar sein sollen

    PDFs optimieren

    Vorweg: Google behandelt PDFs wie normale Webseiten und indexiert diese beim Crawlen. Folgende Punkte sind bei der SEO-Optimierung von PDF-Dokumenten zu beachten:

    1. Lesbarkeit Für ein gutes Suchmaschinen-Ranking ist es natürlich entscheidend, dass Suchmaschinen den Inhalt lesen können. Das bedeutet, dass die entsprechende PDF-Datei weder passwortgeschützt noch verschlüsselt sein darf. Darüber hinaus sollte sich der Text aus dem PDF kopieren lassen (Copy & Paste). 
    2. Dateiname Überschrift und Dateiname sollten möglichst identisch sein und nicht mehr als 70 Zeichen umfassen. Der Titel sollte auch in den Meta-Daten des PDFs untergebracht werden. Damit wird eine ansprechende Anzeige der PDF in den Suchergebnissen sichergestellt.
    3. Keywords Natürlich ist es auch bei PDFs empfehlenswert, wichtige Keywords unterzubringen. Zentral ist dabei der Titel des Dokuments.
    4. Links Ein Link zu einem PDF wird von Google als externer Link gewertet. Es macht also Sinn, in möglichst vielen Links auf das PDF zu verweisen. Darüber hinaus muss ein PDF keinesfalls eine Sackgasse sein: Es können auch Links in PDF-Dokumenten untergebracht werden. Sofern es Sinn ergibt, ist auch das empfehlenswert.
    5. Sinn Wie bereits erwähnt, sollte man genau überlegen, ob sich der entsprechende Inhalt für eine PDF eignet. Wer gedankenlos PDFs als Massenware auf der eigenen Webseite anbietet, könnte von Google für einen SPAM-Anbieter gehalten werden.

    Wir haben eine exklusive Infografik zum Thema SEO für Sie zusammengestellt. Hier entlang zum Gratis-Download:
    Zur gratis Infografik

    Diese Vorteile ergeben sich durch suchmaschinenoptimierte PDFs für Sie:

    ✓ Sie erscheinen über der Konkurrenz in den Suchergebnissen.
    ✓ Sie liefern Ihren Kunden bessere Suchergebnisse.
    ✓ Sie erzielen Einsparungen bei Google AdWords.
    ✓ Sie vergrössern die Reichweite Ihres Unternehmens.

    Unsere Leistung

    Als Full Service Agentur verfügt die W4 über zertifizierte SEO- und Google AdWords-Experten. Gerne unterstützen wir Sie bei der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Web-Präsenz. Wir können Ihnen auch bei der Erstellung dynamischer PDFs zur Seite stehen. Sprechen Sie uns an.

    Tags: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

    0 Kommentare
    Nächster Post Good to know: 5 Fakten zu Landingpages
    Letzter Post E-Mail Marketing vom Feinsten - leichter gesagt, als getan