W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

    Digitales Marketing für NPOs: So geht's!


    Non-Profit-Organisationen sind auf ihre Unterstützer angewiesen: Ob im Umweltschutz oder der Entwicklungshilfe, im karitativen Sektor oder im Gesundheitswesen. Doch wie erreichen Sie diese in der heutigen Zeit? Was können Sie tun, um Ihre Botschaft in die Welt zu tragen, damit möglichst viele Menschen davon erfahren?

    Als Non-Profit-Organisation sind Sie bei der Umsetzung Ihrer Projekte zwingend auf Unterstützer und Spender angewiesen. Die entscheidende Frage lautet: Wie machen Sie Ihre Organisation bekannt und erreichen genau die Spender, die sich mit Ihrer Botschaft identifizieren und Sie gerne unterstützen?

    Warum Digitales Marketing für NPOs so hilfreich ist

    Das gelingt Ihnen als NPO mit Digitalem Marketing: Sie machen einerseits auf Ihre Organisation und Projekte aufmerksam und werden für Ihre Unterstützer und andere Interessenten greifbar. Andererseits bauen Ihre Spender Vertrauen zu Ihrer Organisation auf und bekommen das Gefühl selbst ein Teil von dieser zu sein.  

    Mit digitalem Marketing können Sie als Non-Profit-Organisation viel leichter und schneller Ihr Ziel erreichen: Wichtige, soziale Projekte verwirklichen – dank der Unterstützung vieler, vieler Menschen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die drei wichtigsten Bausteine für Digitales Marketing vor, die Sie in Ihrer Mission als NPO unterstützen.

    1.    Eine Website für NPOs

    Eine Website ist eine komplexe Angelegenheit und sollte immer von professionellen Händen erstellt werden. Haben Sie schon eine Website und ist diese in den Suchmaschinen auffindbar? Auch Non-Profit-Organisationen sind nicht ohne Wettbewerb: Ist Ihre Website nicht suchmaschinenoptimiert, landen mögliche Spender nicht bei Ihnen, sondern bei der Konkurrenz.

    Wer online nicht auffindbar ist, der existiert schlichtweg nicht. Das gilt auch für Non-Profit-Organisationen: Immer mehr Menschen suchen heutzutage nach Informationen im Internet. Achten Sie auch auf eine mobiloptimierte Website, da immer mehr Suchanfragen mit dem Smartphone ausgeführt werden.

    Suchmaschinenmarketing mit Google AdGrants

    Eine weitere Möglichkeit Ihre Bekanntheit zu steigern, ist das Suchmaschinenmarketing: Mit bezahlten Anzeigen werden Sie in den Suchergebnissen ganz oben angezeigt. Google bietet gemeinnützigen Organisationen mit Google AdGrants sogar eine kostenlose Möglichkeit, Werbung zu schalten. Prüfen Sie, ob Ihre gemeinnützige Organisation dazu berechtigt ist. Nutzen Sie ansonsten Google Ads.

    Da das Smartphone, wie bereits erwähnt, bei vielen Menschen bereits zu einem Alltagsgegenstand geworden ist, können Sie auch Mobile Marketing für Ihre NPO nutzen: Damit erreichen Sie Ihre Unterstützer überall und zu jeder Zeit. Unabhängig davon, ob diese gerade im Zug sitzen oder am anderen Ende der Welt im Urlaub sind: Sie sind und bleiben sichtbar für Ihre Unterstützer und Interessenten.

    2.    Content Marketing für NPOs

    Content Marketing heisst, Sie bieten Ihren Unterstützern online Inhalte, die informieren, beraten oder unterhalten. Zeigen Sie Ihren Unterstützern, was Sie machen und leisten. Erzählen Sie Geschichten aus Ihren Projekten: Damit berühren Sie Ihre Unterstützer und binden diese an Ihre Organisation. Diesen Content können Sie zum Beispiel in einem Blog auf Ihrer Website präsentieren.

    Ihre Non-Profit-Organisation wird mit Content Marketing nicht nur sichtbarer. Spender können sich dann auch viel mehr mit Ihrer Organisation identifizieren und bleiben Ihnen langfristig treu.

    Um im Content Marketing erfolgreich zu sein, brauchen Sie eine Marketing Strategie: Welche Ziele möchten Sie als Organisation im Digitalen Marketing verfolgen? Welche Botschaft möchten Sie verbreiten?

    Stichwort: Social Media Marketing. Auf welchen Kanälen ist Ihre Zielgruppe unterwegs? Facebook, Twitter oder LinkedIn? Seien Sie dort, wo Ihre Unterstützer sind und der Grundstein für eine erfolgreiche Content Marketing Strategie ist gelegt.

    3.    E-Mail-Marketing und Marketing Automation

    Marketing Automation bedeutet, dass Ihre digitalen Marketingprozesse automatisiert sind. Das spart Zeit, zugleich erhalten Sie wichtige Informationen: Mit Marketing Automation können Sie auf Ihrer Website und in Ihrem Newsletter das Verhalten Ihrer Unterstützer ganz genau nachverfolgen. Sie sehen, welche Inhalte gut funktionieren und welche weniger. Dadurch können Sie Ihre Strategien kontinuierlich verbessern und anpassen.

    Erstellen Sie personalisierte Inhalte, bleiben Sie mit Ihrer Zielgruppe im Gespräch und verbreiten Sie Ihre Botschaft so schnell und effizient wie noch nie zuvor. Mit Marketing Automation stehen Ihnen als NPO diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können sich gewiss sein: Ihre E-Mails und Kampagnen erreichen nicht nur Ihre Unterstützer, sondern vor allem auch zukünftige Unterstützer.

    Fazit

    Als moderne Non-Profit-Organisation können Sie mit Digitalem Marketing zielgerichtet mit Ihren Unterstützern interagieren und kontinuierlich weitere dazu gewinnen. Verwirklichen Sie Ihre Projekte noch schneller mithilfe von Digitalem Marketing! 

    Lassen Sie sich von W4 beraten und unterstützen. Sie werden feststellen, dass Digitales Marketing Ihnen volle Transparenz über alle vorgenommen Massnahmen gibt. Kommunizieren Sie mit Ihren Unterstützern und finden Sie heraus, welche Motive diese haben. Damit Ihre Non-Profit-Organisation auch zukünftig erfolgreich Projekte verwirklichen und Gutes tun kann.

    Tags: E-Mail Marketing Content Marketing Social Media Marketing Marketing Automation Search Engine Optimization (SEO) Web Design Digital Marketing

    0 Kommentare
    Nächster Post WAS SIND PROGRESSIVE WEB APPS (PWA) & HEADLESS CMS?
    Letzter Post Messekommunikation: Die Transformation von analog zu digital