W4 Blog Marketingblatt

MARKETINGBLATT

7 moderne Produktpromotion-Marketingstrategien


W4 | W4 / September 19, 2023

Die Einzelhandelslandschaft entwickelt sich täglich rasant weiter und Unternehmen müssen effektive Marketingstrategien umsetzen, um ihren Erfolg zu sichern. Technologie spielt eine entscheidende Rolle bei der Neugestaltung des Konsumentenverhaltens, und infolgedessen intensiviert sich auch der Wettbewerb. In dieser Situation müssen Einzelhändler ihren Mitbewerbern immer einen Schritt voraus sein.

In diesem Artikel präsentieren wir 7 innovative Marketingstrategien für den Retail, um die Kundenbindung zu verbessern, den Umsatz zu steigern und die Markenloyalität aufzubauen. Von der Nutzung datengetriebener Erkenntnisse bis zu den neuesten Trends im Omnichannel-Marketing erfahren Sie, wie Einzelhändler sich anpassen und im digitalen Zeitalter erfolgreich sein können.

Laden Sie unseren kostenlosen Flyer herunter, um jetzt einen Einblick in unsere 7 besten Optionen für Ihre nächste Produktpromotion zu erhalten!

Zum Download

Inhaltsverzeichnis:
  1. Omnichannel-Präsenz
  2. Engagement im Geschäft
  3. Gamification als Reitail-Marketingstrategie
    3.1 Wie Gamification Ihr Einzelhandelsmarketing verändern kann
    3.2 W4 Gamification Service: Online-Adventskalender
  4. Personalisierte Empfehlungen mit E-Mail Marketing
  5. Engagement in den sozialen Medien
  6. Zusammenarbeit mit Influencern
  7. Mobiles Marketing
  8. Bonus: 3D-Visualisierungsmarketingstrategie

1. Omnichannel-Präsenz

In diesen digitalen Zeiten ist die Schaffung einer robusten Omnichannel-Präsenz für Retail-Unternehmen von entscheidender Bedeutung, daher ist es kein Zufall, dass diese Strategie an erster Stelle unserer Liste steht.

Omnichannel-Marketing ist die Art von Strategie, die darauf abzielt, ein nahtloses und integriertes Einkaufserlebnis für Kunden über verschiedene Kanäle hinweg zu schaffen. Dies können physische Geschäfte, E-Commerce Websites, mobile Apps oder soziale Medienplattformen sein. Jeder Marketer hat seine eigene Art und Weise, diese Strategie zu nutzen. Omnichannel-Marketing bedeutet, dass Ihre Marke auf allen Kanälen sichtbar und verfügbar ist, sodass zukünftige Kunden jederzeit darauf zugreifen und damit interagieren können. Dies steigert nicht nur die Markenbekanntheit, sondern auch die Kundenloyalität und den Umsatz.

Case Study: Sephora

Das Beispiel von Sephora macht es leicht verständlich, wie sie diese Strategie meistern können. Die Online-Präsenz und das Einkaufserlebnis im Geschäft sind den Kunden bestens bekannt. Auf der einen Seite gibt es das Ladengeschäft, in dem professionelle Verkaufsmitarbeiter Schönheitstipps geben, kostenlose Makeovers anbieten und Produkte ausprobieren lassen. Auf der anderen Seite ermöglichen Sephoras Online-Kanäle den Kunden, ihre eigene Online-Beauty-Tasche zu haben, Tutorials anzusehen, Wunschlisten zu erstellen, Vorschläge für personalisierte Artikel zu erhalten, Teil einer Community zu sein und vieles mehr. Dank dieser Aufmerksamkeit und der Tatsache, dass sie immer dort sind, wo ihre Kunden sie brauchen, hat das Unternehmen kontinuierlich seinen Umsatz gesteigert.

7 moderne Produktpromotion-Marketingstrategien

Screenshot des Community-Bereichs von Sephora

2. Engagement im Geschäft

Ein Einzelhandelsgeschäft ist nicht einfach nur eine Produktpräsentation. Einzelhändler müssen ihre physischen Geschäfte in Erlebnisräume verwandeln, in denen Kunden auf einer tieferen Ebene mit der Marke interagieren können. Interaktive Displays, Produktvorführungen, Veranstaltungen, Workshops und Treueprogramme gehören zu den Taktiken, die bleibende Erinnerungen schaffen, längere Besuche fördern und positive Mund-zu-Mund-Propaganda unterstützen. Die Verbesserung des Einkaufserlebnisses, die Förderung der Markenloyalität und die Steigerung des Umsatzes sind zentrale Ziele von In-Store-Engagement-Strategien.

Case Study: Apple Store

So minimalistisch vieles davon sein mag, Apple hat eine grossartige Arbeit bei ihrem Marketing im eigenen Geschäft geleistet. Sie stellen die Interaktion der Kunden mit ihren Produkten über die Ästhetik. Je mehr die Kunden die Produkte ausprobieren, desto eher sind sie bereit, sie auch zu kaufen. Apple Stores bieten auch Gemeinschaftsräume, in denen Kunden eine Demo ansehen oder einen Kurs besuchen können.

3. Gamification als RETAIL-Marketingstrategie

Gamification bietet eine überzeugende Lösung für das Einzelhandelsmarketing, indem sie auf die angeborene menschliche Neigung zur Herausforderung und zum Erreichen einer Belohnung zugreift.
Gamification ist eine anerkannte und effektive Marketingstrategie, die das Einkaufserlebnis auf die nächste Stufe hebt. Im Kern geht es bei Gamification darum, Spiel-Elemente, Mechaniken und Prinzipien in nicht-spielerische Kontexte wie den Einzelhandel einzubinden. Es handelt sich um einen kreativen Ansatz, der Kunden einbezieht, Spannung erzeugt und bestimmte Verhaltensweisen fördert, sei es beim Einkaufen, beim Interagieren mit Produkten oder beim Teilen von Inhalten. Auf unserer Website finden Sie interessante Gamification-Beispiele für den praktischen Einsatz im Händlerbereich und erkennen, dass es sich hierbei um eine effektive Lösung handelt, die in Ihre Marketingstrategie integriert werden sollte.

230202_gamification-button_eastergame2-1

Wie Gamification Ihr RetailMarketing verändern kann

Der Einsatz von Gamification kann ein entscheidender Faktor für Unternehmen sein, die der Konkurrenz einen Schritt voraus bleiben möchten. Heben Sie Ihr Marketing auf die nächste Stufe:

  • Fesselnde Erlebnisse: Durch die Integration von spielerischen Elementen, Wettbewerben und Belohnungen in den Einkaufsprozess können Sie das Einkaufserlebnis für Ihre Kunden ansprechender und unterhaltsamer gestalten. Interaktive Spiele, Quizfragen oder Herausforderungen funktionieren in mobilen Apps, auf Websites oder Ladendisplays, um Kunden schon während des Einkaufs zu engagieren und zu unterhalten.
  • Förderung der Interaktion: Gamification ermutigt Kunden, auf neue Weisen mit Produkten und Dienstleistungen zu interagieren. Dies steigert nicht nur das Engagement, sondern hilft auch bei der Entscheidungsfindung.
  • Aufbau von Markenloyalität: Treueprogramme mit spielerischen Elementen wie Punktesystemen, Abzeichen und exklusiven Belohnungen sorgen dafür, dass Ihre Kunden wiederkommen.
  • Generierung von Social-Media-Buzz: Gamification kann Kunden dazu bewegen, ihre Erfahrungen in den sozialen Medien zu teilen. Herausforderungen, Wettbewerbe und Anreize zur Weitergabe in sozialen Medien können Kunden zu Markenbotschaftern machen und Ihre Reichweite und Sichtbarkeit erhöhen.
  • Datengetriebene Einblicke: Gamification liefert wertvolle Daten zum Kundenverhalten und ihren Präferenzen. Sie können Einblicke gewinnen, welche Spiele oder Herausforderungen am besten bei ihrem Publikum ankommen. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Marketingstrategien zu verfeinern und Ihre Angebote auf die Bedürfnisse der Kunden zuzuschneiden.
  • Verbessertes Lernen: Gamification ist ein effektives Werkzeug, um Kunden über Produkte, Funktionen und Vorteile zu informieren. Interaktive Tutorials oder Quizfragen können das Lernen spassig und unvergesslich gestalten und Kunden bei informierten Kaufentscheidungen unterstützen.

W4 Gamification Service: Online-Adventskalender

230810_Advent_calendar_with_logo_800px

Die Integration unseres W4 Digitalen Adventskalenders in Ihre Strategie für die Weihnachtssaison bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die alle zu einem äusserst erfolgreichen Ergebnis beitragen.

Erstens steigert es signifikant die Kundentreue. Die interaktive Natur des Kalenders verführt Ihre Kunden dazu, täglich Ihre Online-Plattform zu besuchen, weil sie sich auf Überraschungen und Sonderangebote freuen. Dies führt nicht nur zu mehr Traffic auf der Website, sondern auch dazu, dass Kunden länger verweilen und somit der Marke treuer werden.

Darüber hinaus führt die Gamification-Kampagne zu einem erheblichen Umsatzschub während der Weihnachtssaison. Tägliche Angebote und Anreize im Adventskalender motivieren Kunden zum Kauf. Gleichzeitig erfährt Ihr Unternehmen einen signifikanten Anstieg des Rufs als kundenorientierter Einzelhändler.

Jetzt Demo starten!

4. Personalisierte Empfehlungen mit E-Mail Marketing 

Die Verwendung von Kundendaten, um massgeschneiderte Produktvorschläge anzubieten, ist eine wichtige Marketingstrategie im Retail, die das Einkaufserlebnis für Ihre Kunden erheblich verbessert. Diese Herangehensweise spricht die Kunden nicht nur individuell an, sondern ermutigt sie auch, Produkte zu entdecken und Einkäufe zu tätigen, die ihren Vorlieben entsprechen.

Newsletter-Marketing spielt in dieser Strategie eine Hauptrolle. Es bleibt eine der effektivsten Methoden zur Steigerung des ROI. Einzelhändler verwenden Kundendaten, einschliesslich ihrer Kaufhistorie und des Browsing-Verhaltens, um ihre Newsletter zu personalisieren. Durch Segmentierung ihrer E-Mail-Listen können sie gezielte Newsletter mit Produkten und Sonderangeboten senden, die auf die jeweiligen Vorlieben jedes Empfängers zugeschnitten sind, und diese massgeschneiderten Empfehlungen direkt in das Postfach des Kunden liefern. Die Integration von personalisierten Empfehlungen in Newslettern bereichert die Customer Journey und führt zu einer höheren Kundenbindung und mehr Abverkäufen, was sie zu einem wichtigen Bestandteil erfolgreicher Einzelhandelsmarketingkampagnen macht. Zum Beispiel kann ein Online-Bekleidungsgeschäft nach Damen und Herren segmentieren, Outfits basierend auf dem Stil und den bisherigen Entscheidungen eines Kunden vorschlagen oder Kunden ansprechen, die schon eine Weile nicht mehr bei ihnen eingekauft haben, mit besonderen Angeboten oder Geschenken.

5. Engagement in den sozialen Medien

Wir leben in einer Welt, die von sozialen Medien angetrieben wird. Dies ist eine Tatsache und jedes Unternehmen sollte die Macht der sozialen Medien nutzen, um sein Marketing zy verbessern und seine Einnahmen zu erhöhen. Das Engagement in den sozialen Medien repräsentiert einen transformierenden Ansatz für das Einzelhandelsmarketing, bei dem die Plattformen für folgende Zwecke genutzt werden:
  • Direkte Verbindung zu Kunden: Soziale Medien fördern die Echtzeitinteraktion, das Vertrauen und die Markenloyalität, indem sie eine direkte Kommunikation mit Kunden ermöglichen.
  • Teilen von ansprechenden Inhalten: Das Teilen von Inhalten fördert organisches Wachstum.
  • Präzision in Werbekampagnen: Gezielte Werbekampagnen auf sozialen Plattformen erreichen das richtige Publikum auf der Grundlage von Demografie, Interessen und früheren Interaktionen.
  • Aufbau der Markenidentität: Eine konsistente Markenführung und Botschaft auf allen sozialen Kanälen schafft ein erkennbares und emotional ansprechendes Markenbild.
  • Aktionen und Wettbewerbe: Soziale Medien sind der ideale Ort für ansprechende Aktionen und Wettbewerbe, die die Reichweite durch die Beteiligung der Nutzer erhöhen.
  • Echtzeit-Einblicke: Soziale Medien bieten Ihnen Echtzeit-Kundeneinblicke, die bei der Produktentwicklung, im Marketing und bei der Serviceverbesserung helfen.

Case Study: Dove

Soziales Medienengagement ist für Einzelhändler, die auf dem modernen Markt erfolgreich sein wollen, unerlässlich. Ein ausgezeichnetes Beispiel für eine Marke, die soziale Medien erfolgreich genutzt hat, ist Dove. Seit 2004, trotz einiger Kritik, hat Dove auf sozialen Medien die Kampagne "Real Beauty" ins Leben gerufen, die die Bedeutung der Selbstakzeptanz von Frauen in Bezug auf ihren eigenen Körper, ihre Haut und ihr Erscheinungsbild hervorhebt. Aktuelle Beispiele sind die Kampagnen #DoveSelfEsteemProject und #FatLiberation, um allen Mädchen und Frauen zu ermöglichen, ihre eigene Schönheit ohne Scham zu akzeptieren.

6. Zusammenarbeit mit Influencern

Heutzutage haben Bewertungen und Inhalte von Influencern mehr Marketingkraft im Vergleich zu traditionellen Methoden, da Nutzer Personen, denen sie folgen und die sie täglich auf ihrem Bildschirm sehen, mehr vertrauen. Sie kennen diese Personen, mögen sie und vertrauen folglich ihrer Meinung. Dies ist der Grund, warum die Zusammenarbeit mit Influencern heute eine der wichtigsten Retail-Marketingstrategien ist. Dabei geht es darum, Partnerschaften mit einflussreichen Persönlichkeiten einzugehen, um Produkte auf verschiedenen Plattformen und in sozialen Medien zu bewerben und Glaubwürdigkeit bei ihren engagierten Followern zu gewinnen. Durch die Zusammenarbeit mit einem Influencer können Sie problemlos die Markenbekanntheit, den Website-Traffic und letztendlich den Umsatz steigern.

Case Study: Audible

Die Zusammenarbeit mit Influencern beschränkt sich nicht nur auf grosse Marken. Adidas und Nike sind nur zwei der grossen Marken, die diese Art des Einzelhandelsmarketings nutzen. Kleine Plattformen und Unternehmen können ebenfalls den Einfluss von Content-Erstellern nutzen, um eine Nischenzielgruppe anzusprechen, Engagement zu fördern und den Umsatz zu steigern.

Ein Beispiel hierfür ist Audible, eine von Amazon betriebene Plattform für Hörbücher und Podcasts, die das Potenzial des Influencer-Marketings erkannt hat. Durch die Zusammenarbeit mit YouTube-Influencern wie Dylan is In Trouble, einem YouTuber, der Kommentarvideos zu Filmen erstellt, haben sie eine grosse und engagierte Zielgruppe erreicht, und das mit nur einem Video. Dies führte zu einer Steigerung der Sichtbarkeit der Marke Audible und des Benutzerengagements. Die authentische Unterstützung durch die Influencer und massgeschneiderter Inhalt kamen bei ihren Followern gut an und führten zu einem Anstieg der Abonnements und Hörbuch-Downloads.

7 moderne Produktpromotion Marketingstrategien

Screenshot eines von Audible gesponserten Videos

7. Mobiles Marketing

Mobiles Marketing darf in Ihrer Liste für Ihre nächste Marketingstrategie nicht fehlen. Es ist der Schlüssel zur Kundenbindung und Umsatzsteigerung. Der Hauptfokus dieser Strategie liegt auf der Verwendung von QR-Codes, die aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Bequemlichkeit zunehmend an Beliebtheit gewinnen.

QR-Codes können verschiedene Informationen speichern, wie beispielsweise Website-Links, Kontaktinformationen und Produktinformationen. Im Reital-Kontext erfüllen sie mehrere wichtige Funktionen:

  • Kontaktloses Einkaufserlebnis: Kunden können einen QR-Code scannen, der auf einem Produkt oder an Geschäftsschildern angezeigt wird, um detaillierte Produktinformationen, Preise und Bewertungen abzurufen.
  • Mobile Zahlung: Kunden können mobile Zahlungs-Apps verwenden, um QR-Codes an der Kasse zu scannen, was den Zahlungsvorgang vereinfacht und den Bedarf an Bargeld oder Karten reduziert.
  • In-Store-Promotionen: Das Scannen eines Codes kann spezielle Angebote oder den Zugang zu Treueprogrammen freischalten, was ein Gefühl von Exklusivität vermittelt und neue Einkäufe fördert.
  • Augmented Reality (AR)-Erlebnisse: QR-Codes können mit AR-Erlebnissen verknüpft werden, bei denen das Scannen eines Codes interaktiven und immersiven Inhalt im Zusammenhang mit Produkten zeigt. Dies macht das Einkaufserlebnis noch aufregender und kann die Kundenbindung erhöhen.
  • Digitale Kataloge: Kunden können eine breitere Palette an Produkten und Varianten sehen, als im Geschäft. Dies erweitert die Produktauswahl und erhöht die Wahrscheinlichkeit von Cross-Selling.

Case Study: L'Oréal Paris

Ein vorbildlicher Fall ist die Verwendung von QR-Codes in der mobilen App und auf der Website von L'Oréal Paris. Kunden können die Produkte virtuell ausprobieren, bevor sie sie kaufen. Dies verbessert das Einkaufserlebnis und ermutigt den Kunden, in Zukunft mehr Produkte zu kaufen.

moderne Produktpromotion-Marketingstrategien

Screenshot der Anprobe von L'Oréal Paris

Bonus: 3D-VisualisierungsMarketingstrategie

Wir haben beschlossen, Ihnen eine überzeugende Bonusstrategie für Ihre nächste Promotionen anzubieten: 3D-Visualisierungsmarketing. Dieser innovative Ansatz ermöglicht es Kunden, Produkte in einer virtuellen Umgebung zu erleben, was ihnen die einzigartige Möglichkeit gibt, jeden Winkel der gewünschten Artikel zu erkunden. Der Vorteil der 3D-Visualisierung besteht darin, dass Kunden fundierte Kaufentscheidungen treffen können. Die realistische Darstellung von Produkten minimiert Unsicherheiten und verbessert das gesamte Einkaufserlebnis.

Die Integration von 3D-Visualisierung in Ihre Einzelhandelsmarketingstrategien hat das Potenzial, einen entscheidenden Unterschied zu bewirken. Sie bringen Ihre Produkte in der digitalen Welt zum Leben und schaffen ein interaktives und immersives Einkaufserlebnis, das Ihre Kunden anspricht.

W4 Case Study: Nobel Biocare - Produktfotografie

Dieser Fall ist ein Beispiel für die transformative Kraft eines 3D-Visualisierungsbildes. Dank der makellosen, hochauflösenden Qualität und einer Vielzahl von Ansichten aus verschiedenen Blickwinkeln können Kunden fundierte Kaufentscheidungen treffen, was das Vertrauen in die Marke erheblich stärkt und ihre Professionalität erhöht.

Produktpromotion-Marketingstrategien

Ein Bild des Nobel Biocare-Projekts

Bei W4 verstehen wir um die Bedeutung, in Ihrer dynamischen Branche immer einen Schritt voraus zu sein. Ihr Erfolg steht für uns an erster Stelle, und wir stehen Ihnen auf jedem Schritt Ihrer Marketingreise zur Seite. Unser Team von Experten wird Ihnen helfen, die richtigen Strategien basierend auf Ihren Geschäftszielen auszuwählen. Aber wir gehen über die Beratung hinaus. Wir können Ihnen dabei helfen, die von Ihnen gewählten Strategien einzurichten und zu verwalten. Unser Ziel ist es nicht nur, Ihnen den Einstieg zu erleichtern, sondern auch Ihre Kampagnen auf maximale Wirkung zu optimieren und kontinuierlich zu verbessern.

TRETEN SIE MIT UNS IN KONTAKT

Tags: E-Mail Marketing Retail Gamification

0 Kommentare

KONTAKT

Sarah Wilhelm
Sarah Wilhelm
Geschäftsführerin
+41 44 562 49 39
Termin vereinbaren

Social Sharing

Beliebte Posts

Letzte Posts