W4 Marketingblatt

MARKETINGBLATT

    B2B Customer Journey im Wandel


    Die zunehmende Digitalisierung und Globalisierung beeinflussen den B2B-Bereich entscheidend! Doch diese Tatsache ist noch nicht bei allen Marketern oder Unternehmern angekommen. Damit Nutzer zu Kunden werden, braucht es heutzutage mehr als einen downloadbaren Produktflyer. Ein klares Firmenprofil, eine deutliche Positionierung und ein einwandfreier Webauftritt, der den Nutzer bindet, sind das A und O einer zeitgemässen Customer Journey.

    Content Marketing – als Unternehmen positionieren

    Produktion, Vertrieb und Marketing bilden die Grundsäulen eines modernen B2B-Unternehmens, die zunehmend digitalisiert werden und sich dementsprechend positionieren müssen. Das entscheidende Mittel zur Positionierung eines Unternehmens ist ein adäquates Content Marketing, das den Erwartungen der Nutzer entspricht oder sie im besten Fall noch übertrifft. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass Content King ist. Laut einer Studie von Suxeedo schreiben 30 Prozent der befragten Unternehmen Content Marketing eine hohe bis sehr hohe Bedeutung zu. Dank der digitalen Transformation fand eine Demokratisierung der Medien statt, die zur Folge hat, dass jeder Nutzer sich Zugang zu Informationen verschaffen kann und diese auch gezielt recherchiert.

    Auch die Aktivitäten der User sind zu berücksichtigen. Plattformen wie Social Media ermöglichen den Konsumenten, selbst proaktiv zu agieren und damit auch auf eine Unternehmenspositionierung zu reagieren. Mit Feedback sollte also nicht nur gerechnet werden, sondern es muss darauf eingegangen werden, um die Erwartungen der Nutzer zu bedienen. Vor allem im B2B-Bereich ist die Reaktion auf Kunden- bzw. Interessenten-Feedback ein essenzielles Mittel zur Lead- sowie Kundengenerierung und natürlich zur Kundenpflege.

    Setup des B2B Content Marketing

    Zunächst ist eine zielgruppenorientierte Content-Strategie zu entwickeln, die konkrete Buyer Personas in den Mittelpunkt stellt. Es ist zu überlegen, über welche Kanäle Sie die potenziellen Interessenten am besten erreichen können. Ihre Website sollte dabei jedoch stets das Aushängeschild Ihres Unternehmens schlechthin sein. Auf sämtlichen ausgewählten Kanälen ist hochwertiger Content zu bieten. Das heisst, Ihre Nutzer erwarten Inhalte, die ihnen einen Mehrwert bieten. Damit diese Inhalte überhaupt gefunden werden können, ist eine Suchmaschinenoptimierung Ihres Contents vorzunehmen, um in den gängigen Suchmaschinen an oberster Stelle bei den Suchergebnissen zu stehen – natürlich vor der Konkurrenz. Beim Entwickeln bzw. Überarbeiten der Customer Journey sollten stets die 5 Phasen Awareness (Bewusstsein für ein Produkt), Favorability (Interesse am Produkt wird gestärkt), Consideration (Kauf wird erwogen), Intent (konkrete Kaufabsicht) und Conversion (Kaufabschluss) berücksichtigt werden. Für jede Phase ist entsprechender Content zu erstellen.

    To Dos im Überblick

    Tags: Content Marketing B2B Marketing

    0 Kommentare
    Nächster Post More traffic with Google Images
    Letzter Post The B2B customer journey is changing